Massive Attack

90s Rewind Vol. 2 – Massive Attack – Blue Lines by Thorsten W.

by

Dieses Projekt ist mein persönlicher Running Gag, und RAM meinte, von der Idee hab ich im schon erzählt, bevor es Kessel.TV gab – da bin ich mir nicht sicher, aber auf jeden Fall will ich schon seit sehr langer Zeit das liebste aller meiner Lieblingsalben aller Zeiten der Welt mit den Original-Samples zusammenmixen. Aus der Idee ist immerhin diese Serie…

In der Staatsgalerie: „Love is in the Bin“ von Banksy

by

Matchday: Straße, Justin Bieber-Unterarmtatoo, Sotheby’s, Schredder, Stuttgart, Staatsgalerie. Alles an einem Tag. Wie mit der VVS. Die Haltestelle Staatsgalerie wird explodieren. Banksy ist da. Als Dauerleihgabe. Mit seinem Schredder-Bild „Love is in the Bin“, das vor dem Schredder „Girl with Balloon“ hieß. Im Hammermoment wollte es Banksy zerstören, aber auf augenscheinlich exakt der halben Schredderstrecke (!!!) stockte der Schredder. Die…

Neneh Cherry – Kong

by

Neneh Cherry, mit Singles wie „Buffalo Stance“, „Manchild“ und „7 Seconds“ bekannt geworden (okay, das ist drei bis vier Hundejahre her), meldet sich mit der Single „Kong“ zurück, produziert von Four Tet und 3D (Massive Attack), was der Fan offensichtlich hört.

Making of Massive Attack

by

Das war schon sehr sehr gut letzten Freitag in Berlin: Massive Attack, the artist formerly known as Banksy, in der Zitadelle Spandau. Mega Location, mega Sound und irre gute Visuals. Mir hat es außerdem bei kicktipp wichtige Punkte bei RAM wichtige Credibility eingebracht. Der ja sonst mit Musik, die ich gut finde, nix anfangen kann. Wir haben uns aber darauf…

52 Albums/47: Tricky „Maxinquaye“

52 Albums/47: Tricky „Maxinquaye“

by

Ich glaube, Tricky ist der Musikkünstler, der mich am meisten enttäuscht hat. Immer mal wieder habe ich ihm nach seinem famosen Debütalbum „Maxinquaye“ von 1995 eine Chance gegeben, freilich blind damals das zweite Album „Nearly God“ gekauft (was ein blöder Titel eigentlich) und vor einigen Jahren den Longplayer „Blowback“, über den ich irgendwo gelesen habe, der wäre mal wieder ganz…

52 Albums/27: Massive Attack – Mezzanine

52 Albums/27: Massive Attack – Mezzanine

by

Eines vorweg: Ich hab von Musik überhaupt keine Ahnung. Mir sind Musikjournalisten zuwider, die mir erklären wollen, was gute und was schlechte Musik ist. Mein Zugang zur Musik ist viel naiver – entweder sie gefällt mir, oder sie gefällt mir nicht. Auch bin ich so charakterlos, dass mich selbst gute Freunde als Musikhure bezeichnen. Wenn ichs dreckig brauch, gefällt mir…

KTV Back-Katalog – 52 Albums/1: Massive Attack „Blue Lines“

KTV Back-Katalog – 52 Albums/1: Massive Attack „Blue Lines“

by

Vor fünf Jahren gab es noch kein iPad, in Stuttgart gab es noch Subkultur und Kessel.TV musste noch ohne Setzer und Geiger auskommen – alles heute undenkbar. Und vor fünf Jahren haben wir eines unserer größten bzw. längsten Projekte bisher gestartet: 52 Albums. Jede Woche ein für Martin, mich oder einen Gastautor wichtiges oder besonderes Album, 1 Jahr lang. Und…

<img src="http://ax.phobos.apple.com.edgesuite.net/de_de/images/web/linkmaker/badge_itunes-lrg.gif" class="wp-post-image first-post-image" alt="52 Videos/26: The Verve
„Bitter Sweet Symphony“" />

52 Videos/26: The Verve
„Bitter Sweet Symphony“

by

[vimeo]http://vimeo.com/16754796[/vimeo] Just another Banger. Warum? Weil das Video einfach cool ist, weil der Song top ist und weil Richard Ashcroft der coolste Britpopper gleich nach Liam Gallagher und Jarvis Cocker ist. Und klar, ich hatte auch die Wallabees von Clark’s, beste Schuhe von Welt, haben fast 10 Jahre gehalten. Der Rest ist schnell erzählt: Das Lied basiert auf „The Last…

52 Videos/07: Massive Attack „Teardrop“

by

[youtube width=“470″ height=“344″]http://www.youtube.com/watch?v=hQ9l4fx0cek&feature=related[/youtube] Oh Mann, wieder so eine Band, bei der es schwerfällt, sich ein Video rauszusuchen. Mein Lieblingsvideo von Massive Attack, „Unfinished Sympathy“, hatten wir ja schon an der ein oder anderen Stelle, und für jemanden, der es nicht von damals kennt, ist es wahrscheinlich ziemlich unspektakulär. Als erstes anderes Video ist mir dann „Teardrop“ eingefallen – das hat…

TripHop is back: Massive Attack – Heligoland

by

Es gibt Alben, die sind bei Veröffentlichung einen eigenen Post wert. Ein neues von Massive Attack gehört sicher dazu – und heute wird „Heligoland“ (übrigens tatsächlich das Englische Wort für Helgoland) veröffentlicht. Und im Vorfeld wurde nicht nur bekannt, dass die Band jetzt wieder in voller Originalbesetzung ist, sondern das Album hat auch vorab sehr gute Rezensionen bekommen. Dank des…

Unfinished Sympathy in Google Street View

Unfinished Sympathy in Google Street View

by

Was für ein cooles Projekt – ein Mensch namens Craig Robinson hat das Video zu „Unfinished Sympathy“ von Massive Attack an den Original Schauplätzen mit Google Street View nachgestellt! Ja, hat er! Wer das Video nicht kennt, der weiß die Coolness dieser Aktion wahrscheinlich nicht zu schätzen. Für mich definitiv eines der Top 5 Musikvideos of all time von einem…

Massive Comeback

by

Nein, von Massive Töne ist nichts Neues in Sicht, dafür aber von der Über-Helden-Band Massive Attack, wie man schon neulich auf dem immer wieder empfehlenswerten Blog Neeo nachlesen konnte. Thorsten hat dieser wichtigen Combo vor einigen Monaten den Auftakt unserer 52 Albums-Serie gewidmet und der Außenreporter befasste sich in der gleichen Rubrik mit dem dritten Werk „Mezzanine“. Nach diesem Album…

52 Albums/1: Massive Attack „Blue Lines“

52 Albums/1: Massive Attack „Blue Lines“

by

Ich glaube jeder kennt das. Man hört irgendwo ein Lied, und wenn das Lied zu Ende ist, dann hat man automatisch das nächste Lied im Kopf, das jetzt kommen muss. Weil man das Album, auf dem das Lied zu finden ist, einfach auswendig kennt. Und meistens erinnert man sich noch genau, wann man dieses Album immer gehört hat und was…