Wir leben in Stuttgart. Nicht in Stuggi.

Wir haben die Posts.

Wochenende in der Gfriere

von

Der Shopping Queen Bus ist in der Stadt (oder war es zumindest am Mittwoch)… …und dienstags sieht man schon relativ viel Gsichts-OP auf dem Weihnachtsmarkt. Glühwein-Botox mit einem Schuss Hyaluron scheinbar der Hitdrink auf dem Weihnachtsmarkt 2019. Wir haben die Straffheit. Gsicht übrigens beste Wortkompression neben Gfriere, die ist ja die allerbeste. Und obwohl es die Tage recht kalt ist,…

Weiterlesen

Galerie: Stuttgart im Schnee open now

von

Schön, sehr schön. So schön, dass die Rodelbahn die Tage erst einmal wieder wegen Renovierungsarbeiten geschlossen werden musste, nachdem am Eröffnungswochenende die großen und kleinen Kids mit Skatedecks, Snowboards, aufblasbaren Flamingos und Einhörnern den 15 Meter lang Hang im StadtPalais-Museumsgarten hinter gerutscht sind. Das Material von Stuttgart am Meer metamorphosierte zur der Winterinstallation Stuttgart im Meer und ist bis Ende…

Weiterlesen

Philosophen Podcast mit Bartek und Kaas – live im Hegel-Haus

von

Für des etwa anspruchsvollere Bergfest: Kaas und Bartek von den Orsons waren letzten Donnerstag im Hegel-Haus zu Gast und philosophierten live mit Emanuel Grammenos live über Stuttgarts Thinktank 1770 hey hey hey. Kann man jetzt auf Spotify nachhören. Das Hegel-Haus wird aktuell unter dem Hashtag #geistesblitz zwischengenutzt, noch bis Ende des Jahres ist ein voll funktionstüchtige WG als Installation eingerichtet. In…

Weiterlesen

0711 x Kältebus: Heat of Heads

von

Es soll Leute geben, die nicht wissen, dass es in Stuttgart einen Kältebus gibt. Gibt es aber, danke DRK. Seit 2013/2014 kommt der zwischen November und Februar ab Temperaturen von 0 Grad zum Einsatz und fährt nachts öffentliche Plätze an und versorgt Menschen ohne Wohnung mit allem was warm hält (Tee, Snacks, dicke Kleidung). Damit die Wärmeversorgung diesen Winter garantiert…

Weiterlesen

20 Jahre Chimperator am 19.12. im Wizemann

von

Viele, viele Jahre bevor andere deutsche Rapper den Affen aus dem Zoo gelassen haben, wählten drei Stuttgarter den Schimpansen als Logo für ihr neu gegründetes Label: Chimperator. Discogs sagt: German hip hop label, founded in Stuttgart, Germany in 1999 by Sebastian Andrej Schweizer, Christian Schädle and Steffen Wendelstein.  Apropos Discogs: Wühlt man sich durch die Chimp-Diskographie, Memories pur , damals, früher™, als noch CDs…

Weiterlesen

Geheimtipp Wochenende: Wir haben den Weihnachtsmarkt

von

Happy Weihnachtsmarkt und endlich gibt es Bier auch in Stuttgart: Herzlich willkommen zum ersten Adventsghetto 2019. Und schwupps ist schon wieder Dezember, würde meine Mutter twittern, wenn sie denn einen Internetanschluss hätte. Und einen Twitteraccount. Hat sie aber nicht, denn sie muss Christstollen backen und auf Insta posten und dann fragen stellen wie “Wusstet ihr schon?” “Was ist euer Lieblingsweihnachtsgebäck?”…

Weiterlesen

Ricardo Villalobos im M1

von

Noch ein Fundstück aus dem M1, dieses Mal aus dem dritten (heutiges Lehmann), der für nicht wenige einzigartige Ricardo Villalobos in der Booth. Hat seitdem, soweit ich mich erinnern kann, danach auch nie wieder hier in einem Club gespielt (war irgendwann mal auf einem Day & Night Festival).

Weiterlesen

10 Orte in Stuttgart, an denen sich Bier wie Bier anfühlt

von

Ganz neu in Stuttgart, der nächste Food-Hype: Bier. Überall poppen Gastronomiebetriebe auf, die auf einmal Bier anbieten. Ob Bier nur ein kurzer Hype ist oder sich dauerhaft etablieren wird – wir werden es bald wissen! Wir haben FÜR EUCH ein paar angesagte Spots zusammengesucht, wo ihr HERRLICHES Bier trinken könnt. 1. Schirmstüble2. Wikinger3. Filderhöhe4. Schwemme5. Seekneiple6. Schubert Stube7. Endstation8. Kuferstüble9….

Weiterlesen

KTV Blogbuster

Eigene Liga: Curry-Spezial beim Brunnenwirt

von

Gastautor Johannes Finke lebt seit anderthalb Jahrzehnten in Berlin und das sehr sehr gerne. Vor ein paar Tagen flixtrainte er in die alte Heimat, hatte nach ein paar Stunden Zugfahrt Hunger und stand vor einem verschlossenen Udo Snack und es schlug die große Stunde des großen wie einzigartigen Brunnenwirts. Neulich reise ich mit der Bahn aus Berlin in Stuttgart an….

Weiterlesen

Stadt Stuttgart: Alle Gebäude werden für Straßen und Parkplätze abgerissen

von

Kessel.TV Exklusivmeldung – Radikale Maßnahmen in Stuttgart-Stadt: Alle Gebäude, Wohnhäuser, Einrichtungen, Schulen, Einkaufszentren etc. werden für neue Straßen und neue Parkplätze abgerissen. Die Stadtverwaltung erhofft sich dadurch, die chronische Stau-Problematik endlich unter Kontrolle zu bekommen. Außerdem hätte man absolut keine Lust mehr, sich bissig-böse Kommentare in einschlägig bekannten Internetseiten anzuhören, wenn mal wieder zwei Parkplätze für andere Nutzungen (Menschen, Stadtleben…

Weiterlesen

Neu: Rocco am Leonhardsplatz

von

“Krasse Farbe”“Ja, aber kam ein Brief von der Stadt, dass das nicht geht. Müssen wir evt. wieder neu streichen. Würde nicht ins Stadtbild passen. Aber die Nachbarn wären cool damit.” Hausfassade in Apriko-Pink-Rosa als öffentliches Ärgernis, vielleicht müsste man einfach noch eine Breunibär-Werbung drüber hängen, dann passt es wieder für die Stadt. Wir drücken jedenfalls fürs neue Rocco die Daumen,…

Weiterlesen

Neu im Westen: Das Blau im Ex-Urban

von

Stuttgart im Herbst 2019: Innerhalb weniger Wochen eröffnen vier neue Bars/Gastros. Vergangenes Wochenende ging in der Altstadt eine Speakeasy-Geschichte ins Flüsterrennen (mit Codewort, total geheim, aber Artikel in der Zeitung schon wichtig), wir wünschen viel Erfolg. Kommendes Wochenende eröffnet Team Puf diagonal gegenüber das Rocco (Ex-Bier Bar), die Eröffnung der Detroit Bar über dem Bergamo ist für 8. November geplant…

Weiterlesen

SI-Centrum vs. Reality

von

Leute, ich war im Kino. Allein das ist schon einen Blogbeitrag wert – weil man das heute wohl nicht mehr macht. Erste Erkenntnis: Kino ist plötzlich billiger geworden. Ich dachte, Top-Film in einem fetten Kino kostet bestimmt 15€ plus Nachos plus XXL-Sprite plus Premium-Parken plus Sanifair-Schiffen – kommst du um und bei auf 30-40 Euro pro Person. Also wie eine…

Weiterlesen

Plattform: 20 Jahre Re.flect

von

Happy Birthday re.flect! Im Oktober 1999 erschien die erste Ausgabe des Stadtmagazins, damals zunächst noch im A6-Format, bis man 2006 auf A5 hochschraubte (zunächst glaub sogar auf Ami B5). Kluge Entscheidung und ich hätte diese Transformation auch immer gerne bei Subculture (A6) durchgefüht, aber gut, dafür jetzt A7-Heft fürs Smartphone. Das reflect war für rund anderthalb Jahre lang mein erster…

Weiterlesen