Terrasse

Studio Amore jetzt mit Terrasse & Biergarten

by

Seit einigen Tagen offiziell geöffnet: Der Club-Hype des Jahres (am kommenden Sonntagmittag wieder Techno in die Fresse aka Sunday Roast) hat wie winters geplant die bestehende Café am Schlossgarten-Terrasse mit einem Biergarten ft. Blick in den Schlossgarten erschlossen. Drinks von Kaffee bis allem gibts in der Bar inside, der Schillers Mitte Food-Truck beschickt die Fläche mit Maultaschen, Flammkuchen und Salaten….

Reopening am Samstag: People Club öffnet als Bar mit neuer Terrasse

by

Back im Gebäude, zurück im Stadtleben: Nach 15 Monaten meldet sich das People als Bar und mit neuer Außenterrasse zurück. Vor dem People ist im Zuge des Neubaus Areal Eichstraße (ehemals Rathausgarage) ein neuer Platz entstanden, der als Terrasse genutzt werden darf, die man gerade jetzt als Gastro so dringend benötigt. Also kein Nadler-Rodeo-Drive mehr, keine Autos mehr, die permanent…

Flexen im Sitzen: Schräglage is back – ab diesem Freitag mit Terrasse

by

Es wird wieder geschrägt und geflext: Seit Anfang Juli ist die Schräglage in der Hirschstraße zurück, gechillt und als Bar. Jeden Freitag und Samstag (ab 19 Uhr) heißt das Thema „Flexen im Sitzen“, denn den schwarzen Hirsch und die 56 Kräuter aus Wolfenbüttel sowie das weitere Schräglage-Angebot kann man auch im Hocken wegflexen. Bitte aber reservieren unter reservierung@schraeglage.tv. Trotz der…

Transit/Bergamo Terrassen Opening am 18. Juni – all new

by

The Moped aka das Mobbed ist zurück: Diesen Donnerstag, 18. Juni sendet das Transit/Bergamo die ersten Lebenssignale nach dem Shutdown aus dem Hans-im-Glück-Brunnen-Gelände (wo wiederum seit ein paar Wochen u.a. schon das Kottan, der Platzhirsch, das Deli oder das Mata geöffnet haben). Die Terrassen auf beiden Geiss-Flanken werden eingeweiht, natürlich alles Corona-konform, ganz gechillt und natürlich noch kein A-Block-Diving, wie…

K28 Garten am Kowalski

by

Letzten Donnerstag hat das (temporäre) Sommerprojekt K28 Garten rechts vom Kowalski eröffnet, und verschönert das bisherige Dead End, wo man einst zur Bahndirektion und zur HBF-Unterführung weiterlaufen konnte. Der Weg ist seit längerer Zeit abgeschnitten und die Fußgänger kommen über eine improvisierte Holzbrücke von der Kriegsbergstraße zur Friedrichstraße und anderes herum. Die Kooperation zwischen dem Kowalski und der Weinniederlassung sieht sich…