Mittagspause im Hospitalviertel Stuttgart-Mitte

Voll verdr├Ąngt und vergessen: Wenn man die 100 Milliarden D├Ânerbuden, Subways, Freshsubs, B├Ąckert├╝ten, Sans (nach wie vor sehr unfreundlich auf dem Schlossplatz) und das Vapiano sowieso abzieht und unter 10 Euro bleiben m├Âchte, ist die Nahrungsaufnahme in der Innenstadt doch etwas schwierig.

Weiterhin hab ich das Gef├╝hl, dass Hotalo die City mittlerweile schwer im Griff hat. ├ťberall die K├╝bel, wohin man blickt. Die Massen im Stilwerk sind ja hinl├Ąnglich bekannt.

Mein B├╝rokollege Brunni meint ja, das Erfolgsgeheimnis sind genau diese K├╝bel. Die suggerieren den (├╝berwiegend jungen) Kunden etwas Gro├čst├Ądtisches. Oder speisen wie Wall Street Investmentbanker, kennt man ausm Fern. Hm. Mir wird immer nur schlecht von dem Geruch wenn ich daran vorbeilaufe.

Jedenfalls bin ich vorhin etwas hoffnungslos durch die Stadt geirrt, wusste nicht recht was essen, hab mich aber dann kurzerhand an die Museumstube von Familie Majde in der Hospitalstra├če 9 erinnert. Mittagstisch, Gulasch mit Bandnudeln plus Suppe f├╝r 5,90 Euro.

Bin prompt mit unserem Firmencoupe vorgefahren.

Danach habe ich festgestellt, dass das im neuen Renitenz-Theater angedockte Restaurant auch ein „Business-Launch“ anbietet.

Ist aber vielleicht nur f├╝r Topperformer, mein Lieblingswort aus dem gestrigen Tatort. Sah recht schick aus von au├čen.

├ťbrigens, ein neuer Ort-Hort f├╝r Topperformer entsteht weiter unten, an der Ecke zur Theo. Hei├čt kurzerhand und voll kreativ Theo10, sprich der ├ľzil unter den Theo-Adressen.

W├Ąre was f├╝r unsere B├╝rogemeinschaft gewesen, denn…

Beim n├Ąchsten B├╝ro m├Âchte ich jedenfalls auch Fahnen auf dem Vorplatz haben, unter nat├╝rlich ein Sausalitos im EG.

Neue zuk├╝nftige Mittagstisch-Alternative. Bringt bestimmt Fun.

Join the Conversation

51 Comments

  1. says: Tobi

    Die Museumsstube ist ne saubere Sache. Zumindest vor f├╝nf Jahren, aber die P├Ąchter scheinen noch die gleichen zu sein.

  2. says: Jana

    Habe neulich in Berlin erfahren, dass das Stilwerk kein Stilwerk mehr ist. Den Betriebern ging der China-Essen-Smell auf den Geist. Fanden die wohl nicht so passend zum edlen M├Âbilar.

    In Sachen MIttagstisch muss ich mal ne gro├če Lanze f├╝r’s Attimi brechen. Leider komme ich da jetzt nicht mehr so oft hin.

  3. says: chris

    Also ├╝ber den Hotalo gestank hab ich mich schon fr├╝her an anderer Stelle beschwerd. M├Âcht mal wissen welcher Schwachkopf daf├╝r verantwortlich ist das dort der Laden aufmachen durfte. Dieser Chinesenmampf verpestet den Ganzen K├Ânigsbau. Eigentlich ist das Ding nur noch mit Gasmaske begehbar. Es stinkt einfach nach altem ranzigen Fett. Dagegen ist ja Mac D. gestank l├Ącherlich. Das gleiche an der Stadtmitte, da kommste mit der Rolltreppe hoch und m├Âchtest ab liebsten kotzen.
    Geruchlich w├╝rde ich das Hotalo in die Schulstra├če umquartieren.

    Fr├╝her bin ich ab und zu im Kaufhof Resturant und Karstadt Resturant essen gewesen. Wie die heute sind wei├č ich nicht.

    Ich geh wenn, dann zur letzte Currybude in Stuttgart, n├Ąmlich in den Brunnenwirt.

  4. says: Mox

    Museumsst├╝ble rockt besonders wenn man als Gast mal n Apfelkuchen vorbeibringt ­čśë
    Da freunen sich manche Leute sogar besonders wenn sie des Nachtens von der Gass noch bissl Hunger mitbringen beim heimkommen hab ich geh├Ârt…

  5. says: se

    karls kitchen hat mich schwer entt├Ąuscht das eine mal das ich da war. aber vielleicht war das ja nur eine ausnahmeerscheinung in der sonst immertollen k├╝che, aber g├╝nstiger mittagstisch is eh anders. kap tormentoso is immer ein besuch wert (best burger in town!) und auch das schnitzel im platzhirsch kann was (jaa, ich mag fleisch ­čśë

  6. says: Martin Sp.

    Karstadt Richtung Marienplatz, im obersten Stock mit sch├Âner Aussicht. Da esse ich meistens in der Mittagspause. Isch ganz okeh. Auf Wunsch auch frisch zubereitet vor den Augen und knurrendem Magen.

  7. says: Robby

    Wies halt schon stinkt, wenn man den Eingang neben dem Waranga nimmt.. W├╝rde aber mal sagen, dass is ne Mische aus altem Fett und Glutamat, bei der einem auf jeden Fall spei├╝bel wird.

  8. says: Luzi

    Ich glaube, man kann auch in dem grossen Geb├Ąude von der Volkshochschule Mittagessen. Da an der grossen Kreuzung am Roteb├╝hlplatz. Leider weiss ich aber nicht, wie es schmeckt ­čÖé

  9. says: Saarl├Ąnder

    Im Jugendhaus (West?) im Hospitalviertel gabs fr├╝her ( ich war das letzte mal vor 2 Jahren dort) einen leckeren und sehr billigen Mittagstisch. War auch sehr gemischtes Publikum da, nicht nur Sch├╝ler.

  10. says: stacato

    Wie w├Ąrs beim Asianten in der unteren Augustenstrasse, gegen├╝ber der Credit Plus?
    Mir f├Ąllt der Name grad nicht ein. Gutes Men├╝ f├╝r unter 10 Euro mit Getr├Ąnk.
    Gibt immer drei vier gerichte die man sich so zusammenw├╝rfeln kann.

    Wie steht es denn mit dem Fischlabor? Die wollten doch auch nen Mittagstisch einf├╝hren.

  11. says: afro-dieter

    Volksbank-Kantine kann ich noch empfehlen, etwas versteckter Eingang (Hauptstelle am Friedrichsbau, kurz vor den Schaltern rechts ins Treppenhaus und runter ins UG) aber ├Âffentlich, zumeist gut und viel f├╝r 5 – 6 EUR.
    Und B├Ąnker auf einem Haufen zu Studieren is son bisschen wie die Emo’s hinterm Karstadt, blo├č ohne Musik und hard feelings ­čśë

  12. says: alx

    also museumsstube muss ich mal als n├Ąchtes checken wenn ich mal wieder in der Stadt essen muss, hier bei Feuerbach gibts wenig alternativen. theaterhaus schmeckt sehr gut, ist mir aber auf Dauer zu teuer.
    Deswegen nehm ich auch oft was von dahoim mit. schee selbr kocht…

  13. says: empp

    definitiv ist der erfolg den china-k├╝beln gestundet. das macht die sache so cosmopolit und sex and the city m├Ą├čig. davon bin ich schon lange ├╝berzeugt. vor nem knappen jahr war ich hungrig in der stadt und dachte mir ich probiers mal vielleicht schmeckts sogar. allerdings v├Âllig unspektak├╝l├Ąre nudel mit so├č. don’t.

  14. says: vanDamme

    Pah, bei dem China-WKD-Albtraum sind die derma├čen unfreundlich, der Erfolg versaut halt den Charakter: Ich bestellle ne Nudel-Box. Sie schippt die Klumpen rein. Das ganze sieht so ├╝bel aus, dass ich mich kurz entschlossen umentscheide: „Oh sorry, nee, doch lieber den Reis!“. Sie l├Ąsst ne viertel Sekunden vergehen und schreit mich aus heiterem Himmel an „Ge┬┤nimmm├ę├ę├ę├ę!!!!“ „Wie, geht nicht mehr?“ „Na ÔÇô ge┬┤nim├ę├ę├ę├ę├ę!!“ Dass hinter mir ca. 30 Leute standen, von denen sicherlich 10 die Nudelvariante genommen h├Ątten, konnte ich ihr in dem Moment auch nicht mehr klar machen, die war v├Âllig in Rage!
    Das war vor 2 Jahren, seitdem geh ich wieder zum Sans. Die sind zwar tats├Ąchlich auch nicht der Inbegriff des Service-Gedankens, aber man wird nicht noch beleidigt, wenn man was bestellt!

  15. Also das Commedia (ans Renitenztheater angedockt) ist schon eine feine Sache. Klar, wenn man Lust auf ein halbes Kilo Hack hat, ist es sicherlich die falsche Wahl. Aber letztens hab ich mir z.B. die gef├╝llten Canneloni inkl. Salat f├╝r 6,90 ÔéČ geg├Ânnt. Sehr lecker! Die Salami-Schinken-Pizza lag glaub bei 7,50 ÔéČ. Wenn man ein kleines Mineralwasser nimmt und sich das Trinkgeld spart, bleibt man jedenfalls unter 10 ÔéČ.

  16. says: Schwalbe

    boa eyh ­čÖé
    die K├Ânigspassage stinkt echt widerlich, kein Wunder kommt der Schuppen auf Kesselfieber.de so schlecht weg – da ist mir das todi’s ums Eck schon viel lieber (Tipp zum Mittagstisch).

    Zum Thema Sausalitos noch was: ist euch schon mal aufgefallen wie viele Mexikaner wir in der Stadt haben?
    1. Besitos
    2. Hasienda
    3. Joe Pena’s
    4. Enchilada
    5. El Chico
    6. Cantina…
    … reicht das nicht so langsam? wo bleibt die Abwechslung?

  17. @Majde: Ist halt die Frage auf was du stehst. Wenn du es z├╝nftig magst, wird es dir beim singenden Wirt in der Museum-Stube gefallen. Das Preis-Leistungs-Verh├Ąltnis stimmt und die Rentner in der Wirtschaft vermitteln ein Gef├╝hl der Ruhe und Geborgenheit.

  18. says: Majde

    ein singender wirt?klingt vielversprechend!rentner?pfui, da kann es ja gar nicht mehr schmecken!!!da geh ich nie wieder hin!danke f├╝r die aufkl├Ąrungsarbeit, wenn ich donnerstag abends da war, waren immer nur irgendwelche szene-leute und dj’s da!

  19. says: stacato

    @JMO2: ich glaube nicht. ist bei vielen der l├Ąden der einzige Grund f├╝r den Besuch. Eine Wochentag-Wanderung von Long Island Ice Tea zu Mojito r├╝ber nach Caipi und versackt in Bloody Mary

  20. says: Le Mischi

    hmm, keine ahnung, heute morgen brannte licht in der k├╝che. vielleicht ruhetag / ferien / nachmittags geschlossen? ist auf jeden fall den besuch wert. besteck ist in der schublade, by the way…

  21. says: Annette

    Bin, was den Glutamantchinesen im K├Ânigsbau angeht, voll bei Deinem Kollegen. Die Entscheidung, statt der doofen Alu-Schalen diese Pappdinger zu nehmen, wie man sie aus amerikanischen Filmen kennt, ist meiner Meinung nach ein Hauptgrund f├╝r den Erfolg des Ladens. Das wirkt so cool.

    Habs einmal probiert. Muss da nicht wieder hin. Viele, viele Menschen k├Ânnen also doch irren.

  22. says: Frau Doktor

    Die sollen sich vor allem mal ’ne gescheite Haustechnik besorgen. Wenn schon beim Flagschiff der ECE-Stadtverschandelung so ein Schei├č gebaut wird, freue ich mich ganz arg auf die Pariser H├Âfe….

Leave a comment
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert