Der Club Rocker 33 zieht ins Filmhaus Stuttgart

Das Rocker33 gab vorhin offiziell per Facebook bekannt, dass man ab Januar, wie einige andere H7 Mieter ins Filmhaus in die Friedrichstra├če zieht. Welche R├Ąume (Kinosaal, Club Bett etc.) man letztendlich nutzt, wird nicht gesagt. Heute morgen ging jedenfalls ebenfalls eine Pressemitteilung rum, dass das Bett am 30.12. schlie├čen muss.┬á

Liebe Freunde! In den vergangen Tagen haben wir alles versucht, die seit dem 06. Dezember kommunizierte endg├╝ltige R├Ąumung des H7 zum Jahresende abzuwenden und f├╝r eine angemessene Auszugsfrist zu werben. Leider vergeblich. Mit uns sind ├╝ber 150 Mieter des H7 von der pl├Âtzlichen K├╝ndigung betroffen. Einige konnten kurzfristig eine neue Bleibe finden, andere sind noch auf der Suche.

Alle Unternehmer trifft der bevorstehende Umzug kurz vor Weihnachten sehr hart. Manche sind in ihrer Existenz bedroht. Eine Initiative der H7-Mieter wurde gegr├╝ndet, wir haben uns an die Presse gewandt und durch andere Aktionen auf unsere Situation aufmerksam gemacht. Es ging uns nie darum an die Hand genommen zu werden und neue R├Ąumlichkeiten zum verg├╝nstigten Mietzins auf dem Silbertablett pr├Ąsentiert zu bekommen. Wir wollten einfach nur, dass unsere Arbeit ernst genommen wird und wir eine ordentliche K├╝ndigungsfrist erhalten, die uns einen geregelten Auszug zum einen und seri├Âses Wirtschaften zum anderen erlaubt. Mehr nicht!

Bedanken m├Âchten wir uns an dieser Stelle bei Herrn Dr. Stefan Kaufmann (MdB), der versucht hat, eine Duldung der Mieter im H7 ├╝ber den 31.12. hinaus zu erreichen, und bei der Wirtschaftsf├Ârderung der Stadt Stuttgart.

Drei Monate fr├╝her als urspr├╝nglich von uns geplant werden wir ab Januar mit dem Rocker 33 in das ehemalige Filmhaus an der Friedrichstra├če ziehen.

Happy End zu Weihnachten? Keinesfalls. Nach wie vor gilt: Ein Projekt wie den Club Rocker 33 kann man nicht von heute auf morgen in eine andere Location transferieren. Ohne Not ÔÇô so finden wir ÔÇô hat man uns mit der pl├Âtzlichen K├╝ndigung in eine sehr prek├Ąre Lage gebracht. Noch heute kann von einer vern├╝nftigen Kommunikation keine Rede sein. Respektvoller Umgang miteinander sieht anders aus.

Join the Conversation

18 Comments

  1. says: Jochen

    Besser als garnichts, aber im direkten Vergleich kann die Bett-location nat├╝rlich niemals gegen das OG Rocker anstinken! Wei├č nicht… Bin bisschen froh und trotzdem iwie traurig. Die Betreiber trifft nat├╝rlich keine Schuld, nur damit mein comment jetzt nicht von jmd. falsch aufgefasst wird!
    Wenn man sich was w├╝nschen d├╝rfte: Wilhelmspalais! Aber da kommt ja jetzt auch schon das Stadtmuseum rein oder so… ­čÖü

  2. says: TG

    ich hab nach Weihnachten ne Woche frei…gegen ein paar Freikarten helf ich gerne beim Umzug, damit wir alle im neuen Jahr was zu feiern haben!

  3. says: LKTRSNDY

    F├╝r die tolle Locations ist mehr als schade, aber f├╝rs Rocker trotzdem gut, das es weiter geht. Vielleicht ists ja von der Location her garnicht mal so schlecht. Clubs in ehemaligen Kinos hatten wir ja auch schonmal hier. ­čśë

  4. says: martin

    @SE das rocker hat ne fangruppe von 18.000 leuten, da machen information/statements glaub schneller die runde als per newsletter oder via homepage. werden sie aber bestimmt beides auch noch aktivieren.

  5. says: se

    wie schnell sich etwas dank fb verbreitet is mir durchaus klar, und wie unkompliziert sich die „fans“ erreichen lassen auch, allerdings find ich es in speziell diesem zusammenhang unseri├Âs, desweiteren f├╝hle ich mich dadurch ein bisschen diskrimminiert (stillgelegter fb-account) aber mein ursprungscomment soll nur meine (nicht bescheidene) meinung widergeben und keinesfalls als opinion to have wahrgenommen werden. im grunde is es ja auch egal welche kommunikationspolitik das rocker betreibt. oder doch nicht? hm. ­čśë

  6. says: bernd

    naja immerhin gibts ne „notl├Âsung“ aber das bett ist halt auch nicht gerade riesig… das macht das schlangestehen nicht besser..

    warum geht denn das bett raus? w├Ąren die auch sowieso raus? wei├č da jemand was?

  7. says: kutmaster

    Gott ich finde auch das der Stefan da ganz gross geholfen hat, indem er mal auf nen Kaffee und ein Schw├Ątzchen vorbeikam.

    Jetzt wo Kim Jong Il tot ist, k├Ânnte man doch „stefankaufmann-looking-at-things.de“ ins Leben rufen.

  8. says: Tsu

    vielleicht wird das rocker auch wieder aus mehr als einem floor bestehen, sprich bett & kino z.b.
    ach wird schon werden. besser als ├╝berhaupt nix und wer wei├č, vielleicht hei├čt es in einem jahr: hammer geil, beschde rocker ever!

  9. says: martin

    filmhaus erst mal nur f├╝r ein jahr. unklar ist ob geb├Ąude saniert oder abgerissen wird.

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.stuttgarter-nachtleben-clubs-rotieren-durch-die-stadt.e5981b94-f40f-493f-b313-956bfa01eb34.html

    soll ├╝brigens im januar „provisorisch“ und unter dem motto/namen „camping“ losgehen, ehe man dann im fr├╝hjahr richtig startet. inwieweit jetzt die einzelnen programmpunkte dort ausgetragen werden, die f├╝rs rocker geplant waren, wei├č ich nicht.

Leave a comment
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert