Übehaus im Leonhardsviertel

„Wohnst du noch oder übst du schon?“

Bereits vorletzten Samstag hat das Übehaus in seiner auffälligen Form und Bauweise aus gestapelten Kästen am  Leonhardsplatz zwischen Leonhardskirche und Jazzclub Bix eröffnet. Das Übehaus gibt es natürlich, weil es in Stuttgart an derartigen Orten mangelt:

In einer Stadt wie Stuttgart, in der akuter Platz- und Wohnungsmangel herrscht, fällt es schwer, Orte zu finden, an denen uneingeschränkt Musik und Kultur entstehen können. Das Üben wird in den Hintergrund gedrängt; in Kellerräume, weit weg von Kreativität, Lebensfreude und Gemeinschaft. Wo also findet man alternative Musikräume?

Das Übehaus bietet einen öffentlichen Proberaum für Alle. Hier kann jeder heimatlose Musiker ungestört trällern, klimpern und sich austesten, ohne dass der Nachbar direkt gegen die Wand klopft.

Wer im Übehaus proben will, kann sich hier anmelden. Mehr Infos auch hier.

www.uebehaus.com

Join the Conversation

2 Comments

  1. says: der Felix

    Nutzungsregeln, Punkt 10:
    Tiere dürfen nicht mit in das Gebäude genommen werden. Schlagzeugerwitze bitte jetzt.

    Nee, ernshaft: sehr coole Idee, aber ich finde, es MUSS sogar ein Kellerraum sein … für einzelne Berufsmusiker bestimmt super, für Bands wahrscheinlich eher nicht so geeignet …

Leave a comment
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert