Mittwoch: Sanctuary im Club Toy

Vor der ersten Sanctuary (2019 im Club Toy) war die gro├če Herausforderung, das Konzept zu erkl├Ąren. Ein derartiges Event hat es zuvor in Stuttgart noch nicht gegeben.

Jetzt gibt es die ersten Erfahrungen und Eindr├╝cke. Veranstaltet von Elmar J├Ąger (bekannt u.a. vom Stuttgart Burlesque Festival) k├Ânnte man die Sanctuary als Showparty bezeichnen. Ohne die Feierei ergo den Dance-Fluss zu unterbrechen, werden verschiedene k├╝nstlerische Elemente ins Toy eingebettet.

Das Motto oder vielmehr Setting ist postapokalyptisch. Wer im Herbst 2019 war, wei├č, was “immersiv” bedeutet – wenn man die T├╝r betritt, f├╝hlt man sich, als ob man in der Bar ist, wo bei Mad Max nach der gro├čen Schlacht die Guten und die B├Âsen gemeinsam feiern und dabei so richtig die Sau rauslassen.

Wichtig zu sagen: Das Ganze ist keine Sexparty, Freiheit und Freiz├╝gigkeit bedeuten nicht, etwas sehen oder machen zu m├╝ssen, was man nicht will. Dresscode: Au├čer Jeans & T-Shirt geht fast alles.

F├╝r die Show sorgen diverse Walking- und Performing-Acts sowie die DJs Symon (Vision Extase, Stuttgart), Nuit Blanche (Intermission, Bologna), Harry Nash (Toy, Stuttgart) und ich selbst mit elektronischer Musik ohne Genregrenzen.

Aus eigener Erfahrung vom letzten Mal kann ich sagen: Das wird auf jeden Fall und zu 100% ein besonderes Erlebnis!

Sanctuary
Mi, 25.5., 23 Uhr, Club Toy
Infos zum Event und VVK hier: https://www.facebook.com/sanctuary2323/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht.