Durch Stuttgart mit… Johannes Milla

Stadtentwicklung is a hard knock life und in Stuttgart (gefĂŒhlt) noch hard knockiger. Bei aller Liebe muss man leider sehr oft hart die ZĂ€hne zusammenbeissen, wenn man sieht was hier passiert, einfach gerne komplett am Mensch vorbei und lieber fressen wir nochmals eine Packung Feinstaub.

Old but Gold und immer noch aktuell (ging damals an mir vorbei): Unser Aussi ist fĂŒr die Stuttgarter Zeitung zur vergangenen Kommunalwahl mit verschiedenen Menschen durch die Stadt gefahren und hat u.a. die Themen UrbanitĂ€t (yay!) und Wohnungsmarkt abgeklopft.

Join the Conversation

13 Comments

  1. says: Herr Cut

    Find ja den Marienplatz auch total klasse, aber der ist halt dummer weise auch privatisiert durch Eisdiele und diverse LokalitÀten aussen herum. Da fand ich den Marktplatz, obwohl ich das Scholz hasse, doch wesentlich uriger und der hatte auch mehr Stadtkultur wie der verhippsterte Marienplatz.
    Und was soll denn die Aussage das ein VfB Plakat und die Positionierung zum Verein am Rathaus nichts zu suchen hat??

  2. says: giano

    Ă€h ja, das ist ja schon lange kein geheimnis mehr, das am RotebĂŒhlplatz im ehemaligen Bergland ab Februar auf 800mÂČ ein neuer Laden mit Indoor BeerBike und gefĂŒhrten Indoor Segway Touren aufmacht. Alle GetrĂ€nke basieren auf BubbleTeas und sind konsequent nur zum mitnehmen, das gleiche wollen die Betreiber auch beim Essen weiterfĂŒhren und Burger, Burrito, Pizza etc. ausschließlich als Wraps anbieten. Von der Einrichtung wird es sehr loungig und Ähnlichkeiten zu ShishaBars haben. Weite Highlights sind 2 Tattoostudios und 1 Novoline-Ecke.

Leave a comment
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert