Stuttgart Album-Covers AI-extended

Afrob – Rolle mit Hip Hop (1999)

Die KI-Welle rollt, alle reden dr├╝ber, keiner wei├č wohin es geht. ChatGTP hat bei Texten die Welle losgetreten, Midjourney hat das Gleiche bei Bildern und Grafiken gemacht und deshalb wurde Photoshop das baldige Aus prophezeit.

Doch Adobe wurde untersch├Ątzt: Mit dem k├╝rzlich ver├Âffentlichten Photoshop BETA hat man die (meisten) anderen einfach hinter sich gelassen. Anstelle sich auf irgendeinem Discord-Server zeilenlange Prompts aus den Fingern zu saugen, dr├╝ckt man hier einfach auf einen Button, und dann passiert Magic.

Bald kamen Leute auf die Idee, damit (bekannte) Plattencover zu vergr├Â├čern und zu zeigen, was vermeintlich au├čenrum passiert. Auf einer l├Ąngeren Zugfahrt habe ich die naheliegende Idee mit Plattencovern aus Stuttgart (und Region) angewendet.

Dabei kann ich Photoshop nur rudiment├Ąr bedienen, muss man daf├╝r aber auch nicht k├Ânnen. Die verrichtet ihre Arbeit. Manchmal hat es besser, manchmal schlechter funktioniert, manchmal musste ich nur einmal generieren, manchmal musste ich sehr viele Schleifen drehen – allerdings habe ich nie per Befehl Elemente hinzugef├╝gt, sondern einfach das Programm machen lassen.

Und das sind die Ergebnisse (alle Rechte bei und jeder Respekt an die urspr├╝nglichen Gestalter).

Schmutzki „Mehr Rotz als Verstand“ (2018)

Rin – Nimmerland (2019)

Rikas – Showtime (2019)

Pur – Abenteuerland (1995)

Die Nerven – Die Nerven (2022)

Die Nerven – Live in Europa (2017)

Massive T├Âne – Kopfnicker (1996)

Freundeskreis – Quadratur des Kreises (1997)

Freundeskreis – Esperanto (1999)

Die Fantastischen Vier – 4:99

Die Fantastischen Vier – Lauschgift (1995)

End of Green – The Painstream (2013)

Fatoni & Dexter – Yo, Picasso (2015)

Cro – Raop (2012)

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert