Freund & Kupferstecher hört Anfang Juli auf

Foto: Freund & Kupferstecher

Ab 29. April wieder offen und knapp zwei Monate später wieder zu: Die Kupfi-Macher Chris Warstat und Felix Klenk haben gestern das Ende ihres Clubs am Berliner Platz verkündet:

Für uns war immer klar, dass wir zum “richtigen” Zeitpunkt aufhören möchten und nicht den Fehler machen wollen, den Moment zu verpassen, an dem man sich verabschieden sollte – für diejenigen, die nachkommen und mit neuen Ideen und neuem Feuer das Stuttgarter Nachtleben bereichern. Und darum haben wir uns nun dazu entschlossen, unser Baby am Berliner Platz abzugeben. 

2014 trat man im ehemaligen Stereo mit dem Ziel an, der Stuttgarter Club-Landschaft etwas Abwechslung im großen Koordinatensystem HipHop einzupflanzen. Diese Mission ist dem Duo mit der Leidenschaft für eine Spur neben dem Hauptfluss und den daraus resultierenden Bookings voll und ganz gelungen. Bereits 2015 haben wir mit den beiden die erste F&K-Zeit in unserer damaligen Radioshow aufgearbeitet.

Schnell ist daraus ein kleines “Imperium” gewachsen. Man hat eine Agentur gegründet, ein Büdle eröffnet (never forget Gucci-Look), die Westallee mit initiiert, die hoffentlich dieses Jahr wieder stattfinden kann, und gemeinsam mit der Schräglage betreibt man das Suessholz am Placa de Wilhelm, ein beliebter Hangout tags wie nachts, Kessler-Kübel stabil, Sonne-Einstrahlung herrlich.

Außerdem kann man mit gutem Gewissen behaupten, einen längst sehr bekannten Rapper aus Bietigheim platziert zu haben, und noch nie zuvor und nie wieder danach verloren bei einer Feier im StadtPalais die Gäste ihre Schuhe, weil sie zu hart durchgedreht sind – so geschehen beim fünfjährigen F&K-Jubiläum 2019. Hab die Email damals selbst gesehen (“wurde bei euch ein Schuh abgegeben, Adidas”).

Viel passiert also, viel abgehakt, viel geleistet in dieser Stadt. Wie geht’s weiter? Das Freund & Kupferstecher ist nach dem 2. Juli definitiv Geschichte und wird “abgegeben”. An wen, wie der Club dann heißen wird und was das programmatisch bedeutet, rücken die beiden auf Nachfrage noch nicht raus.

Alle anderen oben erwähnten Parts bleiben unter der Ägide von Chris und Felix, also Suessholz, Büdle, Agentur oder Westallee. Da gehen dann später bestimmt wieder andere verschiedene Dinge, dies & das, wie bei Dexter, Audio88 & Yassin, drei der vielen Acts übrigens, die ganz gut das F&K-Sound-Universum beschreiben und natürlich waren alle drei schon am Berliner Gast zu Platz, allein Dexter hat ja gefühlt dort gewohnt.

Wir ziehen den Hut und wünschen alle Gute für die Zukunft.

F&K

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.