52 Videos/36: KLF „America: What Time Is Love?“

Nachdem bei meiner Begeisterung f├╝r das Lena-Lied zugegeben etwas meine weiche Seite mit mir durchgegangen ist, hier wieder etwas f├╝r echte M├Ąnner: Gitarren, Ch├Âre, Wikinger, Ritter, Sturm und was man sonst noch so alles braucht. Vielleicht aus cineastischer Sicht kein Meisterwerk, aber geht halt einfach gut ab und passt zu dem ganzen verr├╝ckten Dance-Universum, in dem sich The KLF damals bewegt haben.

Meine Begeisterung f├╝r Bill Drummond und Jimmy Cauty alias The KLF hab ich ja schon zum Album „The White Room“ beschrieben, und ├╝ber das Projekt gibt es mehr zu erz├Ąhlen als in diesem Zusammenhang Sinn macht: Ein Buch, eine Million Britischer Pfund in Flammen, ein ungedrehter Spielfilm, ein Polizeiauto namens Ford Timelord und mehr Projektnamen als Alben.

Den Song „What Time Is Love“ gibt es in diversen von 1988 bis 1992 erschienenen Varianten, die letzte ist die mit „America“ davor, hat am meisten Gitarren drin – u.a. ein Riff von Setzers Lieblings-iPhone-Band Mot├Ârhead – und Vocals von Glenn Hughes, ehemals Deep Purple.

Ansonsten gibt es so wie es aussieht weltweit eine ziemlich gro├če oder zumindest ziemlich aktive und detailverliebte KLF-Fangemeinde. Allein der Wikipedia-Eintrag zum Song „What Time Is Love?“ ist unverh├Ąltnism├Ą├čig lang, und spannend wird’s bei der Discografie, die alle jemals weltweit ver├Âffentlichten Singles und Alben enth├Ąlt – da wird Scrollen noch zum Erlebnis.

Join the Conversation

3 Comments

Leave a comment
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert