Stuttgarter Social Media Gipfeltreffen im Mercedes-Benz-Museum

Gestern Abend, Mercedes-Benz Museum: Gro├čes Klassentreffen der Social Media Leute. Eigentlich ist die Rednerin der kleine Punkt links, aber die Twitter-Walls (Must-Have!) lenken fast ein wenig ab.

Fangen wird vorne an – naja, nicht ganz vorne – ich war zu sp├Ąt. Aber der Thorsten, der war p├╝nktlich und hat daher ein Namensschild mit so einem Scancode bekommen. Der f├╝hrte direkt auf das XING-Profil des jeweiligen Namensschildbesitzers. Weiteres Gimmick: Ein iPhone Modell-Hubschrauber, der seine Kreise ziehen durfte und nat├╝rlich eben die beiden MEGA-gro├čen Twitter-Walls.

Jaaa – aaalt. Aber mal im Ernst, wir sind bei einem Social Media Treffen. Ich find’s passend. Hab’s bei einem witzigen Kommentar auf der Twitterwall auch gleich genutzt und jemanden als Kontakt hinzu gef├╝gt, einfach nur, weil er so einen witzigen, treffenden Kommentar getwittert hat. Soweit ist das heute gekommen. So lernen wir Leute kennen. Mal im Ernst, das ist doch klasse.

Und damit kommen wir zum eigentlichen Kern dieses Events – und eigentlich aller guter Events, die man unter der Woche zwischen 18 und 24 Uhr besucht: Man lernt Leute kennen. Leute, die ├Ąhnliche Dinge machen, die ├Ąhnliche Projekte haben und vielleicht das eine oder andere wissen, das ich noch nicht wei├č.

Als Rahmenbedinung gibt es (leider – ich wei├č nicht, ich sag leider) die ├╝blichen 30-Minuten-Powerpoints, die auf den heimischen Laufwerken mit „SoMe_Standardvortrag_2011.ppt“  oder „Agenturpr├Ąse_2011.ppt“ betitelt sind. Nicht, dass alle Powerpoints schlecht gewesen w├Ąren, aber waren sie so ein Mehrwert? H├Ątte man jede eventuell zeitlich halbieren k├Ânnen? Ich meine, ja.

Die anschlie├čende Runde war auf jeden Fall klasse. Sie ging bis 23 Uhr und brachte au├čer einigen interessanten, neuen Kontakten folgende Idee: Ein Networking Event ohne Vorwand. Einfach zu netzwerken. Bedingung: Man bringt nur mit, wen man als interessanten, neuen Kontakt f├╝r alle anderen einordnet. K├Ânnte klappen, oder? Ich sammle mir jetzt gerade mal 10 Leute, die ich da die erste Runde mitnehmen w├╝rde. Meldungen – immer gerne.

 

Join the Conversation

9 Comments

  1. says: derNils

    Twitter-Walls (Must-Have!)… wie bist du denn drauf?!

    die smartphone gesteuerte hubschrauber-drone ist hier doch das eigentliche „must-have“… ├╝brigens wurde das ding schon 2009 in „Kaltduscher“ von Matthias Sachau beschrieben.

  2. says: Leo

    War das von Xing organisiert?
    ├ťbrigens habe ich so das Gef├╝hl, da├č die Social Media Geschichten mehr und mehr (vor allem auch wirtschaftlich) ├╝berbewertet werden. Ich sehe schon hier und da Anzeichen eines abw├Ąrtstrends …

    Hab mich auch k├╝rzlich bei etlichen Netzwerken abgemeldet und f├╝hle mich irgendwie frei ­čÖé

  3. says: Heslach Buddah

    und gab es jetzt was interessantes, trends, einheitliche meinungen oder wieder das ├╝bliche bla bla, dass die marketingchefs jetzt mindestens 300% ihres gesamtbudgets in SM investieren und die restlichen 700% an google?

  4. says: Thorsten W.

    Naja, es gab zwei Vortr├Ąge: Der erste Referent hat viel allgemein ├╝ber Social Media erz├Ąhlt, was f├╝r alle Anwesenden nichts Neues sein d├╝rfte, die zweite Referentin hat das Thema Monitoring behandelt und ist dabei zu sehr in die Tiefe gegangen, weil es doch nur ein Randthema ist und viele nicht betrifft.

    An sich gut, dass zu dem Thema ├╝berhaupt was stattfindet in Stuttgart, aber inhaltlich sollte man da sicher noch dran arbeiten…

  5. says: Jana

    Da ich den ersten Vortrag zu 2/3 Drittel verpasst habe kann ich zu den Inhalten nich viel sagen. Sch├Ân aber, dass jemand den Rahmen f├╝r ein Kennenlernen organisiert hat.

    @derNils Das war Ironisch! ├ťbrigens, gestern gelernt: Ironie auchein gro├čes Problem f├╝r’s Monitoring.

Leave a comment
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert