New DJ Quartett in Town

universum_7

universum_1

(Steile Pressefotos, aber keine Aussichten auf Bookings: Joe & The Paramoses)

Vor wenigen Minuten erreichte uns die Pressemitteilung, dass Stuttgart um ein neues DJ-Quartett reicher ist. Chris Hirose, DJ Jopez, Pierre Paradise und RAM haben sich zu Joe & The Paramoses zusammengeschlossen.

Bei der Meldung steht die Stuttgarter Clubszene Kopf. Insbesondere die Betreiber der hiesigen Nachtwirtschaften freuen sich, denn Joe & The Paramoses gelten als wahre Asketen und verzichten völlig auf Alkohol und trinken nur Wasser und Fruchsaftschorles.

Wir fragten nach und konnten ein Statement von Janni F. (Romy S. und Dilayla) einholen: „Ich werde die Jungs wohl öfters buchen. Bei mir legt sonst immer dieser Yusuf auf, aber danach ist unser Getränkelager leer und 150 Euro Gage will der noch obendrauf! Aber das gehört jetzt dank Joe & The Paramoses endlich der Vergangenheit an.“

Joe & The Paramoses inszenieren sich wie eine Boy-Band mit unterschiedlichen Charakteren. Pierre Paradise ist der große starke Anführer der Crew, Jopez der fleißige Rackerer am Pult, Chris Hirose der süsse Fratz und RAM der willenlose Tänzer. Erste Banner mit „Pierre, flieh mit mir ins Paradies!“ oder „Chris, ich will dein Strohhütchen sein“ hängen bereits an diversen Balkonen in Halbhöhenlage.

Musikalisch setzen Joe & The Paramoses voll auf den brandneuen Stil „Kraut und Rüben“, der aktuelle Schrei auf den internationalen Dancefloors. „Kraut und Rüben“ (K´n´R) ist eigentlich traditionelle Volksmusik aus Sibirien und wurde dort von englischen Trance-DJs nach dem zweiten Liter Vodka für cool empfunden und in London eingeschleust.

Als Pioniere des K´n´R gelten aber Marianne & Michael, die bereits zu Zeiten des Eisernen Vorhangs immer wieder Kraut und Rüben-Musiker in ihrer Sendung auftreten ließen.

Joe & The Paramoses wollen, so steht es in der Pressemitteilung, das No. 1 K´n´R DJ-Quartett der Stadt werden. Wir dürfen gespannt sein.

Join the Conversation

12 Comments

  1. says: Don

    Wieso sind auf den Bildern nur 3 Leutchen zu sehen? Voll der B’schiss…ihr wollt die Gastronomen doch nur abzocken (ok…verdient hätten sie es…): 4 DJs ankündigen…dann aber nur mit 3 aufschlagen.

  2. says: Moritz

    Also dann muss ich mich in Zukunft wohl nach anderen DJs fürs Waranga umsehen. Für 4 Rumzappler ist zu wenig Platz hinter der Bar.
    Es sei denn die anderen 3 performen immer brav auf der Tanzfläche.
    Ich geb beim Faris auf jeden Fall mal einen DJ Tisch mit 4 Switchboxes und 8 Turntables in Auftrag…..yeah

  3. says: Enzo

    Zu geil, the finest in K&R… jetzt noch ein fädder bling bling Flyer und ab geht die Luzie! Bin jetzt schon Fan…

Leave a comment
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert