Im Wizemann Fotoreportage

Bombe, geil, mega, super, das wird stark: Matthias “Metti” Mettmann gab uns eine kleine Führung durchs so gut wie fertige Wizemann aka Im Wizemann, das am kommenden Samstag, 12. September eröffnet, locker ab 15 Uhr mit einem Tag der offenen Tür und dem 0711 Sommerfest. Bei diesem battlen sich – unterstützt von Thorstens Bruder Micha – ein paar Burger-Buden, wer den Größten hat, wie immer halt, und der Sumo sendet live von Bühne 2 seinen Rillencheck.

Rückblick: Vor fast exakt 13 Monaten bumste die Meldung raus, dass das ehemalige Zapata wieder als Konzertlocation genutzt wird und zwar von der STR Kultur- und Betriebs GmbH, eine Konstellation aus Chimperator und 0711, am Steuer sitzen Steffen Posner (Chimperator / 0711) und besagter Matthias Mettmann (Chimperator Live).

Der Anspruch: Eine Lücke schließen, die gerade die Röhre hinterlassen hat. Platz bieten für Konzerte im kleineren bis mittleren Bereich. zwei Hallen, eine für max. 550 Personen und die andere für bis zu 1.300 Menschen. Das was eben zu diesem Zeitpunkt ziemlich fehlte.

Matthias und Steffen sind aus der Konzertbranche, haben viel gesehen in den letzten Jahren, sowohl hierzulande als auch auf Tourneen und dabei nicht immer nur Gutes. Und gerade das, was man vielleicht besser machen könnte, in allen Bereichen eines so großen Projektes, floss nun mit rein in den Umbau des Zapatas zum Wizemann. Ziel: Zufriedene Besucher und zufriedene Künstler. Nicht nur dank modernster Zapftechnik, neuen Kühlhäusern und frischen Sanitäranlagen.

Das Zapata selbst hat Anfang 2013 die Segel gestrichen. Der ehemalige Betreiber Javier gab damals der Stadt die Schuld, warum er seinen Betrieb einstellen musste. Spätestens wenn man nun sieht, was das neue Team und die Eigentümer des Areals da gemeinsam hingestellt haben, trauert man erstens dem Zapata wirklich überhaupt nicht mehr hinterher und zweitens sieht das nach einer rosigen Konzertzukunft in und für Stuttgart aus.

Der ganze Zapata-Bastelglombatsch ist weg. Alles ist neu, vom Backend bis Frontend, und allein dafür, dass die Jungs diesen seltsamen wie bescheuerten “Waschbrunnen” bei den Toiletten (hoffentlich) ins Jenseits befördert haben, bekommen sie von mir ein Instagram-Herzle extra. Oder wie es Aussi in seinem Artikel sagt: “Es ist erstaunlich, wie sehr sich ein Raum in so kurzer Zeit so stark verändern kann.” Im Frühjahr diesen Jahres haben wir ein paar Baustellenbilder präsentiert.

Zwar wirkt das Wizemann funktionaler und klarer als das verwinkelte Zapata, dafür offenbart sich nun gerade in der großen Halle dank der Entkernung und dem Rückbau der einstigen großen Bar besser der Industriecharme der Location, ganz ganz einst übrigens eine Härterei und Gießerei. Bisschen Firmen-Geschichte kann hier nachlesen

Und was geht da jetzt? Im September z.B.b das noch…

wizemann_dates

…und zwischenzeitlich bereits um die 50 Events aus verschiedenen Genres im Wize-Kalender. Dieses Jahr reisen z.B. Teesy, Frittenbude, KC Rebell, Chefket, Boy, KC Rebell, ASD, Sophie Hunger, Miss Platum, Marina & The Diamonds oder Errdeka an und fühlen sich nicht nur in den Backstage-Räumen hoffentlich wohl. Ich sag mal, ja.

Aso: Man sucht noch Mitarbeiter. Mehr auf der FB-Seite. Oder hier:

11707497_1034938076518585_58533707059667626_n

Im Wizemann – Tag der offenen Tür & 0711 Sommerfest
Samstag, 12. September, von 15:00 bis 22:00 Uhr
www.imwizemann.de 

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.