Alarm wegen Rapper: Kurdo im Milaneo

milaneo_9
Kurdo-Konvoi auf dem Heimweg in Richtung Heidelberg

Wasn hier los und wer ist das ├╝berhaupt, fragten sich Menschen mit Geheimratsecken und garantiert auch die Schutzpolizei. Die beschreibt das ganze, kleiner Nachtrag zu Montag, so: 

Stuttgart – Nord (ots) – Die geplante Autogrammstunde eines Musikers, die am Montag (26.01.2015) in einem Einkaufszentrum am Mail├Ąnder Platz h├Ątte stattfinden sollen, hat zu teilweise chaotischen Verh├Ąltnissen gef├╝hrt. Die Polizei musste hierbei die Sicherheitskr├Ąfte vor Ort mit rund 30 Beamtinnen und Beamten unterst├╝tzen. Nach polizeilichen Sch├Ątzungen warteten gegen 15.00 Uhr bis zu 1.000 Fans im Einkaufszentrum auf den Musiker. Hierbei kam es zu Dr├Ąngeleien und chaotischen Zust├Ąnden.

Nach Gespr├Ąchen zwischen Polizei, Veranstalter und Musiker wurde die Autogrammstunde aus Sicherheitsgr├╝nden abgesagt und die Wartenden wurden aufgefordert die ├ľrtlichkeit zu verlassen. Au├čerhalb des Zentrums ├Ąu├čerten einige entt├Ąuschte Fans ihren Missmut ├╝ber diese Entscheidung, indem sie Feuerwerksk├Âper entz├╝ndeten und vereinzelt auch Flaschen warfen. Gegen 17.00 Uhr hatten sich die meisten Fans wieder entfernt. Der Polizei liegen bislang keine Erkenntnisse ├╝ber verletzte Personen vor.

Kurdos Version war ja, kurz gesagt, die bl├Âden Cops lassen mich nicht raus und die haben es nicht im Griff. Auf dem Nachhauseweg Richtung Heidelberg entwickelte sich der Ausflug nach Stuttgart dann endg├╝ltigen zu einem echten Schei├čtag. In S-Nord wurden der Kurdo-Konvoi angehalten.

Stuttgart – Nord (ots) – Die Polizei sucht Zeugen einer Stra├čenverkehrsgef├Ąhrdung, die sich am Montag (26.01.2015) in der Einm├╝ndung Nordbahnhofstra├če / Wolframstra├če ereignet hat. Ein Porsche Cayenne (war aber wohl ein Panamera, meint Kurdo), ein VW Bus sowie ein BMW befuhren gegen 16.30 Uhr hintereinander die Nordbahnhofstra├če in Richtung Wolframstra├če.

An der Einm├╝ndung bogen sie nach links in die Wolframstra├če ab, obwohl f├╝r alle drei Fahrzeuge die Ampel Rot zeigte. Fu├čg├Ąnger mussten zur Seite springen, um sich in Sicherheit zu bringen. Polizeibeamte beobachteten den Vorfall und hielten die Fahrzeuge an. Die Fahrer wurden angezeigt. Die Polizei bittet betroffene Fu├čg├Ąnger, sich bei den Beamtinnen und Beamten des Polizeireviers 2 Wolframstra├če unter der Rufnummer 8990-3200 zu melden.

Mehr dazu auf der StN

P.S.: noch ein kleiner Humoraustausch mit Kurdo.

@kesseltv @StN_News @StN_Redaktion Humor wie das mit dem Foto ­čśë

ÔÇö Kurdo (@Kurdo_11) 28. Januar 2015

Join the Conversation

35 Comments

  1. says: MartinTriker

    Seit wann werden denn bei solchen Aktionen Autofahrer in Stuttgart angehalten und angezeigt von der Polizei? Da hat Kurdo sich vorher wohl richtig beliebt bei denen gemacht.

  2. says: MartinTriker

    Normalerweise werden Rotlichtverst├Â├če, auch mit Gef├Ąhrdung, nicht mal dann verfolgt, wenn ein anderer Polizist das beobachtet. Nicht mal dann, wenn man diesen anderen Polizisten darauf anspricht.

  3. says: armino

    Und ihr macht brav weiter mit denunzieren indem ihr hier Telefonnummer der Polizei samt Zeugenaufruf bloggt..??!!

    Freunde der Rechtm├Ą├čigkeit… Ihr?

    Ich find’s mies.

  4. says: martin

    ├Ąh, ja. ganz locker. war jetzt nicht das erste mal dass hier ne polizeimeldung samt zeugenaufruf plus polizeinummer steht und stell dir vor, ganz „ohne freunde der rechtm├Ąssigkeit“ gedanken, sondern eher schnelles copy paste der polizeimeldung, wie eben hier schon wahrscheinlich an die 100mal passiert… und ganz den armen kurdo denunzieren zu wollen, tut mir wirklich leid. oh je oh je.

  5. says: Frau Doktor

    Ich dachte so als GangstaRappa sei es de rigeur, Beef (oder doch eher Mett?) mit den Cops zu haben? Freut euch doch, Freunde des gepflegten pf├Ąlzischen Sprechgesangs. Bekommt man so nicht diese Stra├čenglaubw├╝rdigkeit?

  6. says: martin

    ja voll und dabei ist konvoi ja schon l├Ąngst in der recht und ordnung schleife wie man oben lesen kann und laut stn:

    „Pech f├╝r den Rapper-Tross, dass die Szenerie von einem Autofahrer beobachtet wurde, der nebenan an der roten Ampel stand. Bei diesem Zeugen handelte es sich um einen Polizisten, der seine Kollegen alarmierte und auf die drei Autos mit Heidelberger und M├╝nchner Kennzeichen hinwies.

    Kurdos Fahrer erwarten Punkte, Bu├čgelder und ein Fahrverbot ÔÇô wegen Missachten des Rotlichts, wegen gef├Ąhrlichen Eingriffs in den Stra├čenverkehr.“

    ich ruf da jetzt trotzdem mal an, auch wenn nicht betroffen bin. nummer hab ich ja.

  7. says: armino

    Echt mal ganz locker bleiben…

    Ich z├Ąhl mich mit meinen um die 40 Jahren ganz sicher nicht zu den Kurdo-Fans. Kenne den auch nicht.

    Ich hab eh kein Plan bez├╝glich Youtube- „Stars“.. aber es blieb eben nicht verborgen, dass ihr euch an dieser ganzen Story ziemlich aufgeilt insbesondere die Aktion dann mit der roten Ampel. Und paste und copy gemischt mit leicht s├╝ffisanten Eigentext.

    das wars.. meine lieben Freunde der Polizei.

  8. says: martin

    ja freunde der polizei. oh gott.

    du interpretierst da gerade leider absolut viel zu viel hinein. wirklich. von vorne bis hinten und sowieso inklusive „aufgeilen“.

    aufgeilen tu ich mich nur an andrea berg, die ├╝brigens heute geburtstag hat.

  9. says: easternbasti

    ich glaub von den vielen leuten die gewohheitsm├Ą├čig auf die polizei schimpfen w├╝rden 90% ganz kr├Ąftig weinen wenn die mal drei tage die arbeit einstellen… nur so nen gedanke…

  10. says: armino

    Sorry, dann hab ich mich zwischen den Zeilen verlesen.

    Freunde der Polizei h├Ątte ich auch sein lassen k├Ânnen des stimmt, konnt ich mir dann aber nicht verkneifen.

    Peace and Happy Birthday Andrea.

  11. says: Daniela

    Ich hab vergangenen Freitag abends um zehn voll den Denunziationspfosten beobachtet an der Hauptst├Ątterstra├če. Der hat n Foto mit Rotlichteffekt gemacht, so als das Denunziationsopferauto ├╝ber die Haltelinie gefahren ist bei rot (so 5cm) und dann noch eins, als das Denunziationsopferauto halt wieder zur├╝ckgefahren ist.
    Ich denk das ist ne Verschw├Ârung. Armes Stuttgart.

  12. says: VanDamme

    Haha, was f├╝r ein Ritterschlag, von Kurdo mit „Adoptivkind eines Homosexueller Ehepaars“ tituliert zu werden! Twitter is a hell of a drug!

Leave a comment
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert