Tony Hawk Autogramm 1991

monster_januar_91

“Ich war mal in der Bravo, muss ich mal raussuchen”, ist Geigers Running Gag. Er war wirklich mal mit seiner Band in der Bravo, 1986 oder so, hat er uns dann irgendwann gezeigt, steht auch bei seinem Buch-Klappentext.

Ich habe ein Autogramm von Tony Hawk, muss ich mal raussuchen, denk ich mir hingegen schon seit einigen Jahren. Gestern endlich geschafft und die alten Monster Skateboard Magazine durchforstet bzw. ich war mir sicher, dass sich die Unterschrift auf der U2 aka Umschlagseite 2 befindet, attraktive Werbefläche, zumindest in der alten Magazinwelt, haben wir bei Subculture auch immer Zuschlägle verlangt. Und siehe da, da isses!

Die Ikone des modernen Skateboardings, deiner Mudder bekannt von dem nach ihm betitelten Videospiel, wahrscheinlich erster Brettsport-Millionär überhaupt, gastierte 1991 in Stuttgart. Wann genau weiß nicht mehr, das Autogramm hab ich mir jedenfalls in die Januar 1991 Ausgabe zimmern lassen.

Ich weiß jedenfalls noch, dass der Breuninger (!) (“großzügig, modern, solide”) damals seine Finger im Spiel hatte und die US-Stars von Powell Peralta klar machte und auf dem Karlsplatz eine Halfpipe aufbauen ließ.

Tony Hawk wurde von drei weiteren Bones Brigade-Fahrern (so nannte sich das Powell-Team) begleitet, darunter der damals ebenfalls ziemlich bekannte Steve Cabellero sowie Bucky Lasek. An den Vierten kann ich mich nicht erinnern und auch die Unterschrift nicht entziffern. Meine aber, das war eher ein Zögling, Nachwuchsförderung.

autogramm_1

Ich war damals 13/14, skaten war alles, jeder Regen- und noch schlimmer jeder Schnee-Tag wurde hart verflucht genauso wie die gestreuten Straßen, und diese Skate-Demo mit dieser Star-Besetzung war wahrscheinlich bis zu diesem Zeitpunkgt der #bestdayinmylife. Schade, dass wir kein WLAN und Instagram hatten. Dafür halt eine Monster. Und Tony Hawk ist wirklich so groß wie man immer dachte.

Ansonsten hatten die Brigade meiner Erinnerung nach nicht so wirklich Bock an dem Tag. Kamen zu spät und das, wenn ich es noch richtig weiß, halt echt vom McDonalds. Logo. Bisschen Pflichtprogramm auf der Rampe, Autogramme und ade war schee.

autogramm_2

Starkes Editorial auch damals. Die Abkürzung N.S.U. ist heutzutage leider ziemlich anders belegt.

monster_editorial

Ich habe auch noch ein Autogramm von Jan Ulrich. Muss ich mal raussuchen.

Update: Als junger Skater war mein Traum wenigstens einmal IM Monster zu sein, mit einem total verrückten Railslide oder so. 25 Jahre später wenigstens AUF Monster FB.

 

Tony Hawk Autogramme im Monster Skateboard Magazine eingesendet von Martin!

Posted by Monster Skateboard Magazine on Montag, 12. Oktober 2015

17 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.