Bubble Tea

Die Bubble Tea Subkultur lebt

von

Stuttgart 2015: Off-Price wohin man schaut und nirgends mehr Qualität. Ramsch regiert. Ăśberall nur noch Glomb. Eine Stadt am Ein-Euro-Shop-Abgrund. Traurig. #sosad. Der Breunibär weint. Und dann ist auch noch Kirchentag diese Woche. Wer geht? Es gibt aber noch gute Nachrichten. Bald soll wieder ein Schreibwarenladen eröffnen, meinte Geiger gestern. Endlich wieder Leitz-Ordner in der Stadt. Endlich wieder 850er Eddings zum Taggen. Und:…

Weiterlesen
R.I.P. – Bubble T

R.I.P. – Bubble T

von

  Der 24.12.2012 markierte das Ende einer prägenden Ă„ra. Zumindest wenn man voraussetzt, dass eine Ă„ra grob ĂĽber den Daumen ungefähr etwas ĂĽber ein Jahr und ein paar Zerquetschte dauert: der Bubbletea-Laden, ‘zeihung, “Store” (Neue BrĂĽcke) hat den SchlĂĽssel beim Vermieter eingereicht. Bumsausjugendhaus. RIP. War aber auch besser so. Wer drei von den Dingern trinkt und nicht das GlĂĽck hat,…

Weiterlesen

9 x 13, matt oder glanz?

von

Premiere. Der erste kessel.tv Eintrag, der live aus der Bibliothek gepostet wird. Bessere Quoten als Wetten dass und mehr Wumm als Raabs Polit-Talk. Oben der Webcam-Beweis! “Möchten Sie die ausgewählten Objekte wirklich endgĂĽltig löschen? Dieser Vorgang kann nicht widerrufen werden” warnt das MenĂĽ. Abbrechen? Löschen? EndgĂĽltig ist ein hartes Wort. Ja, ich will. Aber vorher will ich die Bilder noch…

Weiterlesen
Blasentee

Blasentee

von

Da freut man sich als offizieller Bubble Tea-Fanblog, wenn das Team-800-Kalorien-pro-Becher-Getränk beim Jauch einen Auftritt hat. Gleich Rundfax an alle geschrieben. Das Mädel war ĂĽbrigens der Abschuss. Wusste nix (bis auf auf den Bubble T so circa), kämpfte hart, machte ungewollt gute Gags, Kontostand trotzdem bislang 64.000 Euro und dann kam der Gong (wer hat eigentlich den Wer-wird Millionär-Gong sounddesigned?)…

Weiterlesen