Neue Alben: Space Ranger & Kaas

Neue Alben aus Stuttgart, zweimal schwer unterschiedliche Musik. Zum einen wirft die Tage diese famose Boy-Band namens Space Ranger ihr Debüt auf den Markt.

„What About The Magnetic Fields?“ ist eine Werkschau der letzten Space Ranger Singles, allesamt dankbares DJ-Futter, vielerorts einsetzbar. Auf das Album hat man spezielle Edits und unveröffentlichte Versionen gepackt und noch ein paar neue Sachen dazu produziert.

What about the magnetic fields? by Space Ranger

Die Jungs kann man übrigens morgen Abend im Victor von Hase hören…

…so sieht auch das Album-Cover aus und zum Warm-Up haben sie einen neuen Mix gemacht.

Ganz andere Baustelle ist der Rapper Kaas vom Label Chimperator. Der schießt heute mit großen Tara sein neues Album „Liebe, Sex & Twilight Zone“ raus.

Die Doppel-CD hat ein klares Konzept. Erste Silberling HipHop, zweite fürchterlicher Mülltonnen-Eurodance. Kaas rappt, Sängerin singt. Tippe auf Ironie, so wie detailgetreu da 93er Eurotrash rekonstruiert wurde. Oder vielleicht auch doch nicht. CD1 dagegen ist ziemlich ordentlich. Und „Love vs Hate“ kauf mir heute Abend def. auf iTunes. Das ganze Album kann man gut bei Amazon durchskippen.

Passend zum Albumrelease startet Kaas heute seine Tournee in der gestern mit dem MARS gesegneten Röhre.

 

Gibt noch ein paar wenige Karten oder vielleicht sind sie ja jetzt doch auch schon weg. Aftershowparty in der Stereo. Und noch zwei Videos:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=s11P8ufc08w[/youtube]

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=MObRGNgt04w&feature=related[/youtube]

 

Join the Conversation

1 Comments

  1. says: Toni D.

    Ich geb dem Martin da völlig recht. Disk Eins ist allerbester Shit. Disk Zwei ist absolut fürn Arsch. Außer man ist Eurodanceliebhaber.
    Stellt sich nur die Frage, ob es das Album auch auf Vinyl gibt?!

Leave a comment
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert