Glücksatlas

Der neue Glücksatlas der Deutschen Post ist draußen, oleole. Gibts wohl jedes Jahr, aber noch nie davon gehört. Die Deutschen allgemein sind mit einem Durchschnittswert von 7,0 auf einer Skala von 1 bis 10 gut drauf und liegen im internationalen Vergleich im oberen Drittel. Die Region Hamburg ist mit dem Wert 7,21 am Glücklichsten, die Württemberger liegen mit 6,91 auf Platz 12 im Mittelfeld. Was das jetzt heißt und ob dieser geringen Abstände überhaupt eine Bedeutung hat, schwer zu sagen. Ich bin jedenfalls ein glücklicher Württemberger. Total toll. Schwäbisch Gmünd, Backnang, Ebersbach, Schorndorf, Calw –  ihr seid so super. Göppingen watch out, I´m coming.

Und sowieso noch glücklicherer Stuttgarter, scheinbar aber im Gegensatz zu manch anderen, da rangiert Stuttgart in der Gesamtwertung nur auf Platz 9….

…und schneidet nur bei den Unterpunkten „Attraktivität als Wirtschaftsstandort“ und „Sicherheit“ (jeweils Platz 2) gut ab.

Der Glücksatlas basiert laut StZ auf Daten des sozio-oekonomischen Panel (SOEP), die seit 1984 regelmässig Umfragen in 11.000 Haushalten durchführen, sowieso Allensbach und TNS Emnid.

Zum Glücksatlas 

Zum StZ-Artikel

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert