Exactitudes

Ich glaube ich habe vor einiger Zeit schon mal von dem Projekt gehört und bin jetzt in einem Blog wieder drauf gestoßen: Mit ihrem Projekt „Exactitudes“ dokumentieren Ari Versluis und Ellie Uyttenbroek aus Rotterdam seit 1994 in ihrer und anderen Städten auf eine bestechend einfache und unmittelbare Art die Dresscodes verschiedener Szenen.

Man bedenke: Die Leute auf den Fotos wurden nicht gestylt. Sie sollten einfach in dem Outfit ins Studio kommen, das ihre Persönlichkeit am besten ausdrückt – nur die Pose wurde dann einheitlich vorgegeben.

Am witzigsten finde ich ja die Personengruppen, die sich selber nie einer Gruppe zuschreiben würden – so wie die Nachbarn oder die Intellektuellen. Mich selber habe ich so direkt jetzt in noch keiner Gruppe wiedergefunden, aber ich wär gern mit Tobi Tobsen zusammen in einer.

Mehr Bilder, in denen man fast stundenlang stöbern kann, gibt’s hier.

Join the Conversation

19 Comments

  1. says: neongrau

    Pretty cool.

    Aber haben sich die ganzen Vicky Pollards wirklich alle gleich hingestellt?
    Bei den Rentnern würd ichs ja noch verstehen, aber das die ganzen Ghetto-Schicksen gleich da stehen?

  2. says: Joris

    Geiles Projekt. Gleich mal krusteln anfangen.
    Edit: Der link scheint n bissle falsch ääh verlinkt zu sein.
    Edit zwei: Die gesprochenen Kommentare zu den Gruppen sind ja der Brüller.

  3. says: the xx

    hey, immer noch saugeil. sollten da aber noch die kategorie „ältere ehepaare im partnerlook“ mit aufnehmen. die haben dann immer blaue multifunktionsjacken an. oder gelbe strickpullis oder immer cremefarbene achmadinedschad-jacken. die sind übrigens auch in der chemnitzer innenstadt samstag morgen um halb zehn sehr beliebt. (wohne in der ältesten stadt deutschlands)
    und: tobi tobsen muss ja so stylo sein, wenn jeder so aussehen will wie der?

  4. says: handzon

    Das geilste an der Seite sind die verschiedenen Styles der verschiedenen Orte und der Verlauf von ’97 bis ’09. Die 90er in Holland waren wirklich verdammt whack…

  5. says: susän

    @handzon: genau das find ich auch total interessant so im rückblick zu sehen
    aber HILFEEE!!! ich will nicht zu einer gruppe gehören und quasi auswechselbar sein mit elf anderen – finde das echt erschreckend. wobei… wenn man die herrschaften auf der königstrasse anschaut, die gleichen sich ja manchmal wie…

Leave a comment
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert