52 Albums

52 Albums/40: Panasonic “Vakio”

52 Albums/40: Panasonic “Vakio”

von

Nach einer kleinen kreativen Schaffenspause geht unsere Albums-Serie endlich weiter. 1996 hab ich angefangen aufzulegen, so Ambient/TripHop-Zeugs. War relativ spontan, ich bin damals mit der Dream Factory-/spĂ€ter Motor City-Posse rumgehangen, hab viel Techno und sonstige elektronische Musik gehört und kleinere Partys veranstaltet. Und irgendwann hab ich gedacht, komm, eigentlich kannst Du doch auch selber bei den Partys auflegen. Ich war…

Weiterlesen
52 Albums/39: <br>Leela James “A Change Is Gonna Come”

52 Albums/39:
Leela James “A Change Is Gonna Come”

von

Ich erinnere mich noch, 2005 sind Friction und ich gerade mit unserer Partyreihe “Feel Alright” vom Le Fonque ins Stereo gezogen, und eines Abends hatte er die Maxi von Leela James dabei mit “Good Time” auf der einen und “Music” auf der anderen Seite. “Good Time” basiert auf “Funky Sensation” von Gwen McGrae (jener Über-Soul-Kracher, mit dem man in Form…

Weiterlesen
52 Albums/38:<br>The White Stripes “Elephant”

52 Albums/38:
The White Stripes “Elephant”

von

Indie-Wochen bei kessel.tv. Nach dem Happy-Weekend-Mix vom guten Frl. Eckert von mir wieder mal ein Album aus der Gitarren-Ecke. Eine Schande, wirklich eine Schande, dass ausgerechnet ein Lied von einem Genie wie Jack White zum Stadion-Ballerman-Ibiza-Mitgröl-Hit wurde. Aber gut, was will man machen – “Seven Nation Army” von den White Stripes ist halt ein Jahrhundert-Hit und hat, was glaube ich…

Weiterlesen
52 Albums/37: <br>Beginner “Blast Action Heroes”

52 Albums/37:
Beginner “Blast Action Heroes”

von

Ich bin mir fast sicher, wie schon beim Kopfnicker-Eintrag erwĂ€hnt, dass “Blast Action Hero” das letzte deutschsprachige Werk ist, dass ich mir gekauft habe. Und die Platte ist von 2003. DafĂŒr habe ich sie aber sowohl auf Triple-Vinyl als auch auf CD. Bei Veröffentlichung habe ich sie mir brav im Soundshop geholt und ein paar Jahre spĂ€ter wollte ich sie…

Weiterlesen
52 Albums/36: Deee-Lite “World Clique”

52 Albums/36: Deee-Lite “World Clique”

von

Heute wieder mal ein Album, das mir sehr am Herzen liegt. Doch zunĂ€chst eine kleine zeitliche Einordnung. Anfang der 90er gab es ein relativ breit angelegtes Hippie-Revival, sowohl in der Musik als auch in der Mode. Also vom Ausmaß so Ă€hnlich wie aktuell schon viel zu lange das 80er-Thema. FĂŒr mich persönlich war das an sich ein ganz cooler Lebensabschnitt…

Weiterlesen
52 Albums/35: <br>Dizzee Rascal „Boy in da Corner“

52 Albums/35:
Dizzee Rascal „Boy in da Corner“

von

KĂŒrzlich hatte ich eine erschreckende Selbsterkenntnis: Irgendwie hatte ich den vergangenen Monaten den Bezug zur Musik ein wenig verloren. FrĂŒher habe ich mich stĂ€ndig von KĂŒnstlern auf Alben-LĂ€nge verzaubern lassen, mein Zugang zu neuer Musik hat sich in der letzten Zeit aber auf den freitĂ€glichen Weekend-Mix bei kessel.tv beschrĂ€nkt. Das liegt natĂŒrlich nicht daran, dass es keine gute, neue Musik…

Weiterlesen
52 Albums/34: Roisin Murphy “Ruby Blue”

52 Albums/34: Roisin Murphy “Ruby Blue”

von

Nachdem Thorsten letzte Woche wieder in den 90ern wilderte, ein kleines Meisterwerk aus diesem Jahrzehnt. Diesem Album von 2005 habe ich im Vorfeld (Stichwort Promo) den maximalen Erfolg gewĂŒnscht wie noch keiner anderen Platte zuvor. Bitte lieber Gott mach, dass Frau Murphy die neue Madonna wird. Bitte mach, dass dieses Werk in allen Herren LĂ€ndern auf Platz 1 geht und…

Weiterlesen
52 Albums/32: <br>Gorillaz “Demon Days” by D*Jan Neiro

52 Albums/32:
Gorillaz “Demon Days” by D*Jan Neiro

von

Nach langer Zeit haben wir endlich wieder einen Gastbeitrag fĂŒr unsere 52 Albums-Serie. D*Jan Neiro erfreute sich ganz besonders am zweiten Gorillaz Album “Demon Days”. Warum erzĂ€hlt er hier. Lange habe ich ĂŒberlegt zu welchem Album ich hier meinen Senf geben soll; da stehen schon einige zur Auswahl. Coldplays ‚A Rush Of Blood To The Head‘ zum Beispiel, aber das…

Weiterlesen
52 Albums/31: <br>Trentemöller “The Last Resort”

52 Albums/31:
Trentemöller “The Last Resort”

von

Ich fĂŒr meinen Teil habe mir fĂŒr unsere 52 Albums-Serie neue Rahmenbedingungen auferlegt. Und zwar möchte ich, zumindest bis zum Jahres- bzw. Jahrzehntende ausschließlich Longplayer wĂŒrdigen, die aus den Nullerjahren stammen. Keine leichte Aufgabe: Zum einen hat sich in den letzten Jahren um einiges mehr Material an Vinyl-Maxis, LPs und CDs als in den 90ern angesammelt, was in erster Linie…

Weiterlesen
52 Albums/30: Dr. Alban “Hello Afrika”

52 Albums/30: Dr. Alban “Hello Afrika”

von

So, jetzt kommt mein “Guilty Pleasure” in dieser Serie – wobei das beim genaueren Hinsehen gar nicht so schlimm ist. Ich war 15 und hatte in den Sommerferien mit einem Ferienjob gutes Geld verdient. Und was macht man mit 15 mit viel Geld? Man kauft sich eine Anlage. Kennt jeder. In der Zeit vor iPod und Laptop hatte, wer was…

Weiterlesen
52 Albums/29: <br>Mos Def & Talib Kweli are Black Star

52 Albums/29:
Mos Def & Talib Kweli are Black Star

von

Es war eine spannende Zeit. Bevor HipHop zu Beginn des neuen Jahrtausends zur allgemein gĂŒltigen Popmusik aufsteigen sollte, und man heutzutage kaum mehr weiß ob jetzt auch David Guetta feat. Akon “fĂ€dd blĂ€ck isch” oder auch nicht, bĂ€umte sich Mitte/Ende der 90er das New Yorker Label Rawkus auf um vielleicht auch das Erbe von A Tribe Called Quest und Konsorten…

Weiterlesen
52 Albums/28: Mastercut Anthems <br>“80’s Groove Anthems”

52 Albums/28: Mastercut Anthems
“80’s Groove Anthems”

von

Meiner Meinung nach werden Compilations oft verkannt bzw. haben zu Unrecht einen schlechten Ruf. Dabei helfen sie durchaus oft, Zugang zu einer Musikrichtung zu finden, mit der man sich bisher vielleicht noch nicht nĂ€her beschĂ€ftigt hat. Die “80’s Groove Anthems” sind bei mir so ein Beispiel – diese Compilation hat mir die Augen bzw. Ohren fĂŒr eine genau so wertvolle…

Weiterlesen
52 Albums/27: Massive Attack – Mezzanine

52 Albums/27: Massive Attack – Mezzanine

von

Eines vorweg: Ich hab von Musik ĂŒberhaupt keine Ahnung. Mir sind Musikjournalisten zuwider, die mir erklĂ€ren wollen, was gute und was schlechte Musik ist. Mein Zugang zur Musik ist viel naiver – entweder sie gefĂ€llt mir, oder sie gefĂ€llt mir nicht. Auch bin ich so charakterlos, dass mich selbst gute Freunde als Musikhure bezeichnen. Wenn ichs dreckig brauch, gefĂ€llt mir…

Weiterlesen

52 Albums/26: Freundeskreis Gesamtwerk

von

Heute vor 20 Jahren erschien das Freundeskreis DebĂŒtalbum “Quadratur des Kreises”, das auch aufgrund der Single “A-N-N-A” (Platz 6 Deutsche Charts, ĂŒber 250.000 verkaufte Einheiten) wesentlich tiefer durch die gesamte Bundesrepublik strahlte, als das kurz zuvor erschienene Massive Töne “Kopfnicker” Album. Das gilt zwar völlig zurecht Meilenstein (wie natĂŒrlich auch Quadratur ein Meilenstein ist), nur blieb immer mehr ein “undegroundiger Szenehit” unter –…

Weiterlesen