Bravo Charlie übernimmt Fernsehturm-Gastro

Sicherlich nicht mehr die Wahnsinns-News, aber ich habs stets versäumt zu posten: Vor einigen Tagen haben Bravo Charlie-Betreiber Alex Deißler und Leif Urtel den Zuschlag für den kompletten Gastronomie-Betrieb am Fernsehturm bekommen.

Bis zum August 2010 kümmern sich noch, wie schon die letzten Monate, Heiko Fleck und Benny Scheibe von der Caffe Bar provisorisch um die Gastronomie im Fernsehturm.

Deißler und Urtel pachten sowohl das Cafe im Turmkorb, den Biergarten (WM wird hier schon unter ihrer Führung gezeigt), das Restaurant am Fuss als auch den Souvenirshop vom SWR. Letzterer will nun ebenfalls kräftig mit investieren, aber eher in die Instandhaltung des Wahrzeichens. Heute erläutern die neuen Mieter in einem Interview für die StZ was sie für Veränderungen vornehmen wollen.

Wilde Partys im Turm werden auch unter ihrer Leitung nicht mehr stattfinden, „da steht uns die Nutzungsordnung im Weg“, (gab es mal um die Jahrtausendwende wöchentlich, war ganz cool), aber ab und zu soll ein DJ oder eine Band spielen, Stichwort gemütliche Baratmosphäre. Vielleicht springt ja doch mal ein kleines Event raus, aber „es wird keine Disco mit beschlagenen Scheiben“.

In der Innenstadt geht derweil Suche nach einer neuen Location für einen Bravo Charlie-Nachfolger weiter, Gerüchten zur Folge ist man schon an etwas dran.

Join the Conversation

16 Comments

  1. says: Thorsten W.

    Ich find das hört sich super an, gut dass da mal was passiert. Ich war zuletzt vor 2 Jahren bei der Weihnachtsfeier eines Clubs da oben – Hammer Location, aber in den letzten Jahren wohl etwas stiefmütterlich behandelt…

  2. says: anska

    hoffentlich gibt´s auch in Zukunft noch heiße Schokolade zum trinken, die liebt mein Sohn nämlich ohne Ende und ohne Schoki kein Ausflug zum TV-Tower!

  3. says: Ralle

    Schöne Gelegenheit mal wieder den Fernsehturm aufzusuchen. Aber ich kann mir schwer vorstellen, dass sich das „Location“ etabliert. Dafür ist es zu weit weg vom Schuß, den die Theo-Heuss nicht gehört hat …

  4. says: Joris

    Ob sich das als Location etablieren muss, ist ne andere Frage, ich war vor Kurzem mal oben um mit dem damaligen Chef vom Kaffee wegen Bilder machen zu quatschen und der Laden ist wahnsinnig voll gewesen. Zwanzig Minuten Schlange am Aufzug, alle Sitzplätze belegt, stehen mit Kaffee und Kuchen war die Option.
    Ich bin ja froh, wenn die Bravo-Jungs da mal ein paar anständige Möbel und ein bisschen Licht reinbringen. Die Inneneinrichtung könnte nämlich mal nen Overhaul gebrauchen (ist wohl wegen der Ausflügler nicht wirklich nötig).
    Viel spannender finde ich, wie das neue Restaurant wird. Die richtigen Leute sind ja am Start.

Leave a comment
Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert