2x Stuttgart: Unwetter 1972 und Downhill Weinsteige

Bevor gestern die Abschaltung von kino.to das gro├če Thema bei Twitter und Facebook war (ich find ja immer noch den Abschalthinweis von der Kriminalpolizei auf der Seite krass, dachte erst das w├Ąr’n Fake), gab es kaum ein anderes Thema als das vermeintliche Jahrhundertunwetter am Wochenende mit Sturm, Hagel und Regen in Stuttgart.

Ich war da voll dabei, gerade 5 Minuten von der Probefahrt zur n├Ąchsten Rollerausfahrt (am 23. Juli) zur├╝ckgekommen und hab von meinen Halbh├Âhenfenster das Unwetter innerhalb von 5 Minuten von Vaihingen auf mich zukommen sehen. Und dann nat├╝rlich ein Bild von der Hageldecke im Garten getwittert.

Apropos Weinsteige – in diesem Video ist ein Skater namens RMax zu sehen, wie er die Neue Weinsteige (und nicht wie f├Ąlschlicherweise im Titel genannt Alte Weinsteige) runterf├Ąhrt. Nachts. Auf der Stra├če. Vor einem Auto. Alter Schalter, f├╝r so was h├Ątte ich nicht mal ansatzweise die Eier. Und erinnert nat├╝rlich frappierend an den legend├Ąren Fall am Drackensteiner Hang. Warum regt sich diesmal keiner auf?

12 Comments

  • martin sagt:

    hei├čer ritt von dem typen und krasses unwetter. in punkto (sommer) unwetter muss ich immer an juni 2000 denken, damals im reflect b├╝ro, wie es mal kurz die stra├čenbahn schienen zugehagelt hat und wir ein paar wochen sp├Ąter nen mega wasserschaden im b├╝ro hatten, weil in der wohnung ├╝ber uns das wasser stand und der eigent├╝mer auf der safari war. so mit feuerwehr rufen, t├╝raufbrechen und so.

  • Tobi Tobsen sagt:

    der strum/regen/hagel war echt krass – hab irgendwo auf twitter auch ein bild von der hohenheimer str. gesehen, sah aus wie ein fluss…

  • kollege geiger sagt:

    naja, tags├╝ber auf der weinsteige runterskaten w├Ąre ja auch bl├Âd. steht er sp├Ątestens vor deiner haust├╝r im stau.
    72 war ich schon live dabei. ist mein papa damals mit mir gafferm├Ą├čig zum katastrophentourismus nach vaihingen gefahren. da standen dann alle autos im wasser. gab aber noch keine handykameras.

  • Mare sagt:

    die geschichte von 1972 musst ich mir von meinen eltern auch gleich anh├Âren :-))))
    nach dem hagel konnten sie sich zum erstenmal ein eigenes auto leisten da s├Ąmtliche neufhzge nen mords hagelschaden hatten und entsprechene billig waren ­čśÇ

  • stacato sagt:

    Ich sa├č mitten im Sturm mit Frau als sozius fest.
    Sommerlich gekleidet mit kurzer Hose, Turnschuhe und Jethelm ohne Visier.
    Das durchn├Ą├čt sein, ├╝berflutete Stra├če und schlechte Sicht war ja nicht schlimm, aber die nicht sehr zaghafte Gesichtsmassage durch Hagelk├Ârner (gef├╝hlte Tennisb├Ąlle) war dann doch der Grund dass wir hinterm Katharinenhospital unter einem Vordach Unterschlupf gesucht haben.

    Da w├╝nscht man sich ne Wasserdichte (und Hagelgesichterte) Helm-Action-Cam. War schon ein Spektakel.

  • Bine sagt:

    Also ich finde, das Unwetter neulich hat das von 1972 bei weitem nicht ├╝bertroffen. Damals war ich n├Ąmlich auch schon bei vollem Bewusstsein auf der Welt – jaja, hab mich aber gut gehalten – und fand das aus den fr├╝hen siebzigern weitaus beeindruckender. S’isch halt au nemme des…

  • martin sagt:

    das steht auch definitiv nicht oben liebe bine ­čśë

    “Wie obiges Video zeigt, war das aber alles (also neulich) nichts im Vergleich zu einem Unwetter im Jahr 1972, als noch nicht mal Ram und ich auf der Welt waren.”

  • Bine sagt:

    LOL – das habe ich auch nicht behauptet, lieber Martin ­čśë – daf├╝r habe ich’s einfach geflissentlich ├╝berlesen!

  • Joris sagt:

    Ich beschwer mich ja nie wieder ├╝ber Hagel oder schlechtes Wetter in Deutschland… http://www.boston.com/bigpictu.....ml#photo32

    Aber holy shit, der Hagel in den Siebzigern war auch nicht ohne…

  • Bine sagt:

    @ Joris: aber wenigstens ist die Loipe auf Bild #9 gut gespurt ^^

  • Joris sagt:

    Total idyllisch so ne Winterlandschaft…

  • Annette sagt:

    Mir hat der Hagel mein komplettes, am Tag vorher liebevoll auf dem Balkon ausgebrachtes Gem├╝seg├Ąrtchen zerschossen. P├Âh.

    Und was ich mich bei dem Skater frage: Wie und wo hat er dann gebremst? Runterfahren ist im oberen Teil schon krass, aber da kommen zumindest keine Ampeln und kreuzende Autos in die Quere. DAs Video endet ja leider da, wo es spannend wird…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht.