Wie gut ist Birkach?

Spoiler: die Antwort ist – man weiß es nicht! Wie man überhaupt nicht so richtig viel über Birkach weiß. Nenn mir zum Beispiel eine berühmte Person, die aus Birkach kommt. Ich kenn keine.

Ich kannte aber einen Typen, der dort gewohnt hat. Nur ist der bedauernswerterweise nicht berühmt geworden, obwohl er sich Mühe gegeben hat. Aber dann ist er leider viel zu früh verstorben. 40, Briefträger, Herzinfarkt. Wie kacke kann es bitteschön laufen? Er war supernett und jeder mochte ihn und das war wahrscheinlich sein Segen und sein Problem zugleich. Hatte keinen Führerschein und weil er so nett war – und wir aber auch, hat ihn immer einer von uns im Wechsel nach Hause gefahren und so ein ganz gutes Bild von Birkach bei Nacht bekommen.

Gestern hab ich’s mir mal wieder bei Tageslicht angeschaut und ja, süß. Und nicht so süß. Beides. Da gibt es Hexen- aber auch Hochhäuschen dicht beieinander. In dem einen wohnen die Studenten aus Hohenheim, in dem anderen schwäbische Hänsel und Gretel.

Dann gibts das Café Fröschle. El Classico. Home of the Siphon-Sahne. Bienenstich ick hör dir trapsen. Das Café steht leer, aber nicht wegen Leerstand, sondern wegen Umzug. Haben wohl eine bessere Location in der Nähe gefunden. Und man freut sich ja heute über jedes Geschäft, das überlebt. Und das Schneckennudelbusiness am Laufen hält. Ach guck – und dann lese ich, das war in letzter Zeit gar kein Kaffeecafé, sondern die Tagesstätte des gemeindepsychiatrischen Zentrums Birkach. Was ja den Bienenstich nicht ausschließt. Egal, good luck, whereever you are. (Sillenbuch).

Die SPD Birkach hat zu all dem Wandel ein ziemlich cooles Motto rausgebumst. Und wenn ich mich jetzt schon entscheiden müsste zwischen Baerbock oder Laschet – ich würde Robert Sanocki wählen. Googlet den bitte selber. Der ist lokaler SPD-Vorstand und sieht ganz wohl genährt und gut durchblutet aus. Und so einer kann am Ort noch was bewegen. Zum Beispiel Poesiealbumsachen auf Plakate schreiben lassen.

Was ich daran gut finde: dass endlich mal eine Partei das Positive betont. Nicht nur immer Klimakrise, Maskenraffke, Wirecard. Was ich nicht gut finde: dass die SPD Birkach ein bisschen so tut, als wäre Frühling ihre Idee gewesen.

Am Ende der Straße dann die Erkenntnis, dass Birkach und Hohenheim fließend ineinander übergehen. Und man eigentlich in Hohenheim studieren und in Birkach leben müsste und ich für niemanden hoffe, dass das bei ihm andersrum ist.

Hohenheimer Gärten ist wieder eine ganz andere Geschichte. Da hatten wir mal ein ganzes Naherholungs- und Spaziergang-Special für Euch. 10 Orte, an denen die Olympischen Spiele 2064 stattfinden können: 1. Hohenheim und sein olympisches Buschfeuer.

Oder: 10 Orte, in denen man eine Netflix True Crime Serie drehen kann über einen durchgeknallten Wissenschaftler, der zum Mörder wird und seine Opfer den kurzen Weg nach Birkach mit der Karre bringt und dort verscharrt: halt auch wieder Hohenheim!

10 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.