DJ-Szene International in der Pandemie

Archiv: Im Kowalski zu besseren Zeiten

In Barcelona fand die Tage ein Test-Konzert mit 5000 Leuten statt, in Liverpool steigt diesen Freitag ein Rave mit u.a. Sven V√§th und Fatboy Slim (“The First Dance”) und in Israel stellt sich schon seit Wochen wieder ein kultureller Alltag ein.

Die Zeichen daf√ľr, dass es ENDLICH WIEDER LOS GEHT sind da, nur was haben eigentlich die ganzen (Globetrotter)-DJs in den letzten Monaten gemacht? Richtig, aufgelegt, denn irgendwo auf der Welt ging immer was. Ihr kennt es nat√ľrlich aus den Insta-Storys eurer Freunden (Dubai, Mexiko, Bali), die einfach “mal raus mussten”, oder wart selbst schon (heimlich) dort.

In einem aktuellen Artikel geht die ZEIT dem Phänomen DJing in Pandemie-Zeiten und dem damit entstandenen DJ-Shaming nach. Kann man gerne lesen, aber ohne Befehl. Super Stelle.

Zum Artikel

5 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.