Miete in Stuttgart: Teuerste Großstadt Deutschlands

Wie schon 2019 ist Stuttgart die teuerste Großstadt für Mieter. Zu dem Ergebnis kommt erneut das Forschungsunternehmen F+B, das für seinen (sogenannten) Mietspiegelindex 2020 die offiziellen Mietspiegel von 351 deutschen Städten ab 20.000 Einwohnern ausgewertet hat, berichtet der Spiegel heute. Darin heißt es u.a.:

Die teuerste Großstadt für Mieter bleibt Stuttgart. Dort liegt die Nettokaltmiete für eine 65-Quadratmeter-Wohnung bei 10,38 Euro pro Quadratmeter und damit 46 Prozent über dem deutschen Durchschnitt. München rutschte dieses Jahr auf den siebten Platz ab. 2018 war München in der Auswertung erstmals seit 20 Jahren vom ersten Platz verdrängt worden.

Zum Artikel

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.