Nachtmanager*in Stuttgart: Die drei Finalsten stehen fest

Links die drei Gewinner*innen nach der Präsentation: Claudia Queschning, Maha Shoukri sowie Nils Runge

Streaming aufm Level einer Samstagabed-TV-Show, jaaaaaaaa die neuen Zeiten, zehn Pitch-Impuls-whatever.Präsentationen (mal mit, mal ohne Power-Point-Feeling), viele Fragen, flotten Shoutouts (Dr Nopper wieder brüllig) und zwei DJ-Sets von Miss Evoice und Frico: Die öffentliche Vorstellung der zehn Kandidatinnen und Kandidaten für die Nachmanager*in-Stelle geriet zum Miniatur-Wetten-Dass?!-(Twitter)-Lagerfeuer. Mit amtlicher Überziehung.

Alle Bilder: Reiner Pfisterer

Nach dem sich Bastian Sommer, Cara Nemelka, Carlos Coelho, Christian Albrecht, Claudia Queschning, Maha Shoukri, Nils Runge, Reimund Zelch, Selim Tüney und Suni Musa in jeweils circa zehn Minuten (Vorstellung plus Fragen) auf der Bühne präsentiert haben, legte sich die Jury nach einer Stunde Beratung fest: Claudia Queschning, Maha Shoukri und Nils Runge werden zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Gratulation.

Anfang März will man das Team für die sogenannten „Koordinierungsstelle Nachtleben“ vorstellen. Unten noch die PM vom Popbüro und wer will: Bis einschließlich diesen Freitag kann man die Show nochmals anschauen. Mehr Infos zum Job hier oder hier.

—-

Bei der öffentlichen Vorstellung am 13. Februar 2021 entschied sich die Jury für Claudia Queschning, Maha Shoukri sowie Nils Runge. Insgesamt pitchten zehn Bewerber:innen um ihre Person als zukünftige Nachtmanager:in. 

Im Rahmen einer Online-Veranstaltung haben sich Bastian Sommer, Cara Nemelka, Carlos Coelho, Christian Albrecht, Claudia Queschning, Maha Shoukri, Nils Runge, Reimund Zelch, Selim Tüney und Suni Musa am vergangenen Samstag der Öffentlichkeit und der Jury präsentiert. Alle zehn mussten sich nach ihrem Pitch noch den Fragen der Jury und des Publikums stellen. 

Nach dem alle Kandidat:innen ihr Bestes gaben, zog sich die Jury via Zoom zur Beratung zurück und die über 500 Zuschauer:innen in den Stuttgarter Wohnzimmern konnten sich zu den DJ-Sets von DJ Friction und Miss Evoice zurücklehnen. Während der DJ-Sets wurden Shoutouts zum Thema Nachtökonomie und Nachtkultur von verschiedenen Persönlichkeiten aus Stuttgart eingespielt. Auch die Nachtbürgermeister aus Mannheim, Groningen und Amsterdam meldeten sich zu Wort.

Nach einer Stunde entschied sich die Jury schließlich für Claudia Queschning, Maha Shoukri und Nils Runge. Diese drei Kandidat:innen landeten stimmgleich auf dem ersten Platz mit großem Abstand zu den übrigen Mitbewerber:innen. Den Stream könnt ihr noch bis kommenden Freitag u.a. auf unserer Webseite ansehen. 

Claudia Queschning, Maha Shoukri und Nils Runge sind nun zu jeweils einem persönlichen Vorstellungsgespräch bei ihrem potenziellen neuen Arbeitgeber, der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH, eingeladen. Anfang März soll das Team für die „Koordinierungsstelle Nachtleben“, bestehend aus einem bzw. einer beim Pop-Büro Region Stuttgart ansässigen Nachtmanager:in und einer verwaltungsinternen Lotse bei der Stadt Stuttgart, öffentlich vorgestellt werden. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.