Kowalski: Verlängerung bis Ende 2021 und Herbst-Programm

Pandemie was? Das Kowalski am Hauptbahnhof geht voll rein und hat, Ungewissheit hin und Wannwirdwiedergetanzt her, das Mietverhältnis um ein weiteres Jahr verlängert – sprich, das Kowalski es bis mindesten Ende 2021 geben.

Aufgrund der Situation in dem Areal zwischen Kriegsberg, Heilbronner, Jäger und Ossietzkystraße, das eines Tages neu entwickelt werden soll, wird der Mietvertrag immer nur um ein oder zwei Jahre verlängert.

Den Sommer 2020 konnte man am HBF mit dem Konzept Underground.City.Garden überbrücken, was trotz schmerzlich vermissten Körpereinsatz auf den Kowafloors gut ankam und die Gäste gut mitgespielt haben, wie die Betreiber Sasa und Mladen explizit betonen. Hocken und Rocken, nannten Thorsten und ich das vor 20 Jahren und so klingt’s auch heute, wie vor 20 Jahren.

Da der sogenannte Sommer aber allerspätestens mit dem Temperatursturz heute Nacht over ist, startet man an diesem Wochenende unter dem Claim “Not Bar. Not Club. Not Restaurant” in den Herbst 2020 und öffnet neben den Terrassen und der Lounge nun wieder den Clubfloor. Natürlich bestuhlt und mit Sitzplatz-Reservierung (ab vier Personen, bis zu drei Leute können ohne Reservierung vorbeischauen), Registrierung beim Einlass und Hygiene-Konzept. 

Nach über einem halben Jahr Corona-Break stehen die Kowalski Resident-DJs wieder an ihrem angestammten Platz, die Lounge-Boxen stehen wieder zur Verfügung, mit verschiedenen Licht-Visual-Elementen soll’s nicer als Club-Darkness werden und trotzdem kowalskisch bleiben. Außerdem überlegt sich verschiedene Entertainment-Dinge für die kommenden Monate. Erst am vergangenen Mittwoch wurde z.B. das Technohouse-Theater-Stück “Ben allein zu House” aufgeführt.

Clubfloor Opening-Weekend 
FR*2509 ab 22 Uhr Ocean / Ira / Sascha 
SA*2609 ab 22 Uhr Chamelio / Mary 
Öffnungszeiten Herbst/Winter 2020: Fr & Sa ab 22 bis Ende 
Reservierung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.