Hohenheimer Gärten

COMMUNITY generated Content: Ihr macht die Story, wir verlängern auf dem Blog. Und morgen dann auf TikTok. Lena aka allaboutnext, unsere Gourmeggle-Gegenwartscheck-Mókuska-Strategin aus West, besuchte gestern die Hohenheimer Gärten und stellte sich in Anbetracht des Flora & Fauna-Overloads die Frage: Warum war ich da eigentlich noch nie?

Ging mir beim watchen der Story genauso: Warum ICH ich da eigentlich noch nie? Weil: Plieningen is a must und das Wirtshaus Garbe btw ein gutes Lokal und mit Rennrad durchfahren eh immer schön. Also anstatt dieses Jahr Ibiza Tagesurlaub in den Hohenheimer Gärten. Auf Keta oder nicht, eure Entscheidung.

Hohenheimer Gärten klingt zunächst nach Zugangsberichtigung einzig allein für (angehende) Agrarwissenschaftler*innen sowie MiPa-Place der zukünftigen WiWi-Elite, aber nein, es ist ein öffentlicher Ort für alle, die nach Plieningen wollen oder müssen. Also du, ich, Studium ja nein vielleicht oder doch abgebrochen oder gar nicht erst angefangen (gute Wahl btw). Eintritt frei, also definitiv günstiger als Ibiza mit oder Corona-Test davor und danach.

Auf der Seite erfährt man folgendes:

Die “Hohenheimer Gärten” sind eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Universität Hohenheim. Zu den Hohenheimer Gärten zählen das Landesarboretum Baden-Württembergs, der Schlosspark und der Botanische Garten sowie der nicht-öffentliche Lehr- und Versuchsbetrieb an der Filderhauptstrasse.  Das ehrwürdige Landesarboretum Baden-Württemberg beherbergt etwa 2500 Gehölztaxa. Die ältesten Bäume stammen aus der Zeit der Herzöge von Württemberg Ende des 18.Jahrhunderts. Diese Lebendgehölzsammlung besteht aus botanisch und gärtnerisch bedeutsamen Gehölzen, viele in ihrer Altersform, über 150 Bäume sind älter als 100 Jahre.

Gehölztaxa gleis ich mir direkt auf wie das Ticket mit der U3 und walke diese Bildergalerie nach. Falls man Hunger (und Geld) hat: Die Speisemeisterei liegt (bekanntlich) auf dem Gelände, Alternativen wäre das erwähnte Wirtshaus Garbe oder die Pizzeria L’Artista. Am Rande des Parks befindet sich das Café Denkbar.

Hohenheimer Gärten
Haltestellen: Plieningen (U3), Plieninger Garbe (Buslinien 65, 70, 74, 76) oder Universität Hohenheim (selbe Buslinien)
Homepage

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.