United We Stream Stuttgart geht in die Sommerpause – Beginn Ausschüttungszeitraum

United We Stream Stuttgart verabschiedet sich mit einem Best-of-Video (von Moritz Hahn) der letzten Wochen und Monate in die Sommerpause. Einige Facts zu dem Anfang April gestarteten Programm zur Unterstützung der lokalen Kultur: 33 Locations, 53 Streaming Events, 126 Acts.

Mit allen Crossingpartnern (Clubs, Spots, Media-Partnern) wurde mehrere 100.000 Menschen erreicht. Insgesamt konnten via Startnext, Paypal, Merche-Verkauf und weiteren Spenden rund 25.000 Euro eingesammelt werden.

Die Summe wird nun ausgeschüttet. Bedrohte Clubs und Live-Spielstätten können sich ab dem 17. Juni bewerben. Mehr Infos unten oder hier.

In der Krise zusammenhalten, sich solidarisch zeigen und gemeinsam für die Zukunft kämpfen. Diese drei wesentlichen Vorsätze haben uns seit Anfang April mit United We Stream auch in der Region Stuttgart angetrieben. 

Nun ist es Zeit für den Sommer und Zeit für neue Möglichkeiten in der Musikbranche, die die zurückgehenden Infektionszahlen bieten. Wir als Pop-Büro wollen uns daher auch Zeit nehmen, um neue Ideen zur Förderung der regionalen Musikwirtschaft zu entwickeln und um die Zukunft des Projekts „United We Stream Stuttgart“ neuzukonstruieren, wofür in den vergangenen Wochen nur wenig Raum übrig blieb. 

Daher geht United We Stream Stuttgart mit dem 16. Juni in eine vorläufige Sommerpause. Die inzwischen lieb gewonnene Plattform bleibt für’s Erste aber noch bis zum Ende des Ausschüttungszeitraums bestehen, der am 17. Juni beginnt und auf den sich existenziell bedrohte Musikclubs und Live-Musikspielstätten bewerben können. 

Antragsberechtigt sind nicht institutionell geförderte gemeinnützige, gemeinwohlorientierte sowie gewerblich betriebene Musikclubs und Live-Musikspielstätten mit Sitz in Stuttgart und einer Publikumskapazität von maximal 1.500 Gästen.

Zu wichtigen Kriterien bei der Vergabe zählen Inklusivität, Diversität, Geschlechtergerechtigkeit, Awareness oder auch ökologische Nachhaltigkeit. Weitere Details zu Berechtigungen und der maximalen Fördersumme sind unter stuttgart.unitedwestream.org/info sowie direkt in den dort verlinkten Richtlinien aufgelistet. 

Die Festsetzung der jeweiligen Fördersumme wird durch eine fünfköpfige, unabhängige Jury bestimmt. Mehr Infos zu den Jurymitglieder:innen findet ihr auf der zweiten Seite. 

Was bisher geschah: 

Seit dem 4. April hatten wir bei 53 Streaming-Events aus 33 Locations in und um Stuttgart 126 regionale und nationale Acts verschiedenster Genres zu Gast. Dabei haben wir mit durchschnittlich 51 Crosspostingpartnern hunderttausende Menschen erreicht, die mit ihrer Spende aktiv die Kulturszene der Region unterstützen konnten. Wahnsinn. Über Startnext, PayPal, den Verkauf von Merch und weitere Spenden ist so eine Summe von ca. 25.000 zusammengekommen, die wir nun in die Unterstützung der Szene fließen lassen können. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.