StadtPalais & Kunstmuseum öffnen am 12. Mai

Offiziell dürfen Museen bereits seit heutigen 6. Mai wieder den Betrieb aufnehmen, die beiden städtischen Häuser Kunstmuseum und StadtPalais eröffnen allerdings erst nächste Woche am Dienstag, 12. Mai. Dabei gilt natürlich:

Beide Häuser haben aufwendige Maßnahmen getroffen, um die Gesundheit der Besucherinnen und Besucher wie auch des eigenen Personals zu gewährleisten. Abstands- und Hygieneregeln sowie eine Reduzierung der Besucherzahlen sollen zur nachhaltigen Eindämmung des Coronavirus beitragen. Genaue Informationen finden sich auf den Webseiten der Museen.  

Zum Programm: Das Kunstmuseum verlängert seine aktuellen Ausstellungen „Vertigo. Op Art und seine Geschichte des Schwindels 1570–1970“ und „Der Traum vom Museum ‚schwäbischer‘ Kunst. Das Kunstmuseum Stuttgart im Nationalsozialismus“ bis in Spätsommer und Herbst hinein.

Vertigo ist empfehlenswert, geb ich gerne als gottloser Kunst-Ahnungsloser 9 von 10 Punkten Ne komm, direkt 10. War dort und fand’s gut, weil man muss AUCH MAL WAS GUT FINDEN. Auch immer total gutfindig im Kunstmuseum: Der angedockte Buchladen. Gibt’s auch Schnäppchen (für den Coffeetable Insta-Shot).

Im StadtPalais wäre eigentlich Ende März die Fanta4-Ausstellung “Troy – 30 Jahre Die Fantastischen Vier” ausgelaufen und auch hier hat man sich für eine Verlängerung bis Ende August festgelegt. Komplett während des Shutdowns fiel die Foto-Ausstellung “Urban Beauties” von Jürgen Altmann. Da die bislang noch keinen einzigen Besucher erlebt hat, bleibt die ebenfalls bis Ende August stehen.

Wann die anderen Häuser (Staatsgalerie, MB, Porsche etc.) eröffnen ist uns (aktuell noch) nicht bekannt. Stande heute wurde auf FB noch nichts kommuniziert, die Staga spricht auf Insta “in a few days”.

StadtPalais HP
Kunstmuseum HP


PM Stadt Stuttgart

 Kunstmuseum Stuttgart und StadtPalais – Museum für Stuttgart öffnen am 12. Mai wieder ihre Türen 

Bedingt durch die Corona-Verordnung sind die Museen seit dem 13. März geschlossen. Erster Bürgermeister Dr. Fabian Mayer ist erfreut, dass mit der Öffnung der Kultureinrichtungen wieder ein Stück Lebensqualität für die Bürgerinnen und Bürger in Stuttgart zurückkehren kann.

„Der Shutdown unserer Kunst- und Kulturinstitutionen hat eine Lücke aufgerissen“, so EBM Mayer. „Deren Wiederöffnung unter Einhaltung der entsprechenden Hygieneregeln gibt uns nicht nur vermisste kulturelle Erfahrungsräume, sondern auch ein Stück Normalität zurück.“ 

Beide Häuser haben aufwendige Maßnahmen getroffen, um die Gesundheit der Besucherinnen und Besucher wie auch des eigenen Personals zu gewährleisten. Abstands- und Hygieneregeln sowie eine Reduzierung der Besucherzahlen sollen zur nachhaltigen Eindämmung des Coronavirus beitragen. Genaue Informationen finden sich auf den Webseiten der Museen. 

„Wir freuen uns darauf, dass die Besucherinnen und Besucher unsere Häuser wieder zum Leben erwecken“, sind sich Dr. Ulrike Groos vom Kunstmuseum und Dr. Torben Giese vom StadtPalais einig. 

Beide Museen haben aufgrund der Schließung die Laufzeiten ihrer Ausstellungen erweitert. Im Kunstmuseum Stuttgart werden die Ausstellungen „Vertigo. Op Art und seine Geschichte des Schwindels 1570–1970“ und „Der Traum vom Museum ‚schwäbischer‘ Kunst. Das Kunstmuseum Stuttgart im Nationalsozialismus“ bis zum 23. August beziehungsweise bis zum 1. November verlängert. 

Das StadtPalais erweitert die Laufzeiten der Sonderausstellungen „TROY – 30 Jahre Die Fantastischen Vier“ und „Urban Beauties – der andere Blick auf Stuttgart“ bis zum 30. August. 

— 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.