Mund-Nasen-Masken von Paperhelp & Metapaper und andere Maskendinge

“Mask off” von Future ist jetzt raus, denn spätestens ab dem kommenden Montag, 27. April gilt nämlich Mask on, zumindest im ÖPNV und Supermarkt. Das wurde diese Woche verkündet.

Allerallerspätestens jetzt sind, besser gesagt, müssen alle im Maskengame drin sein, nachdem sich schon in den letzten Wochen viele Menschen mit FFP1/2/3-Masken, dem eiskalten internationalen Schutzmasken-Markt (ein ganz fieser Denger) oder selbstgenähten Bedeckungen auseinandergesetzt haben bzw. schon längst tragen.

Vor den noch wenig übrig gebliebenen Nähbedarf-Läden bildeten sich diese Woche Schlangen, wie z.B. vorm Berger in der Calwer Straße….

…und Konjunktur haben auch lokale Anbieter mit eigenen Designs. Stadtkind hat da schon eine Liste zusammengestellt und just in dem Moment kommt ne Email rein von der Marke Goschendeckel, “die Mundmaske made in Ländle”, das 5er Pack geht bei knapp 30 Euro los, die Masken sind aber aus Baumwolle, wasch- und wiederverwendbar.

Eine andere Schiene fährt die Kooperation von Paperhelp und der Stuttgarter Online-Plattform Metapaper: Die unbedruckte Mund-Nasen-Maske aus Naturpapier, Einweg freilich, zehn Stück für 7,50 Euro das Package. Das ist natürlich keine medizinische Maske, sondern auch eine weitere Variante und Form der sogenannten Achtsamkeitsmaske.

Bild: Blanko-Maske by Metapaper/Paperhelp

Der Vorteil: Die recyclebaren Masken, entworfen von dem Verpackungsdesigner Uwe Melichar, sind sehr schnell in großen Mengen (ergo Auflagen) verfügbar.

Die Masken von Paperhelp/Metapaper werden flach in einem Schutzumschlag geliefert. Benutzer können diese in Sekunden selber zusammenbauen. Die PaperHelp-Maske lässt sich leicht und flexibel mit herkömmlichen Haushaltsgummis an den Ohren befestigen, die aber auch im Lieferumfang enthalten sind (aus Naturkautschuk). Wurde natürlich alles vor Release ausführlich getestet.

Ab einer Auflage von 5.000 Stück können die Masken mit einem Wunschmotiv bedruckt werden, also ideal für Unternehmen, Marken etc. und guter Way, in Zeiten des kargen Marketingbudgets die Kundschaft zu taggen. Und sowieso eignen sich die Blank-Whites als künstlerische Beschäftigungstherapie und dürfen gerne bemalt oder gehandlettered werden, bevor man in den Supermarkt durchstartet. Mask on, designed by yourself.

Im Metapaper Web-Shop ist ein Set mit 10 Masken und Haltegummis für 7,50 Euro inklusive Steuern und Versand erhältlich.

Wer seine Maske komplett selbst basteln und designen will, dafür gibt’s längst auch etliche Anleitung in diesem Interweb. Eine davon hat die Stuttgarter Agentur “Echo & Flut” zum Download bereit gestellt.

Die Nähanleitung mit Schnittmustern für eine Nase-Mund-Bedeckung wurde in Zusammenarbeit mit der S.H.A.R.E. Stiftung und der Deko­rationsabteilung der WLB Esslingen gestaltet. Mehr zur Story bei der Anleitung.

3 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.