Gesamtkunstwerk Sammlung Domnick in Nürtingen

Auf der Oberensinger Höhe in Nürtingen hat das Ärzteehepaar Ottomar und Greta Domnick ein außergewöhnliches Gesamtkunstwerk der Moderne aus Landschaft, Architektur und Bildender Kunst geschaffen.

Klingt im Prospekt erstmal weit weg, ist es aber nicht. Bin gestern mal hin geradelt und kann es nur empfehlen, weil 1. sensationell (außer man mag keine moderne Architektur und keine moderne Kunst) und 2. highly instagrammable.

Hinter dem Tor zum Grundstück in bester Lage (Domnicks haben es wohl noch schnell gekauft, bevor an selber Stelle ein Landschaftsschutzgebiet entstand), fällt gleich mal die rote, beleuchtete Boccia-Bahn auf.

Den Unterschied zwischen Boccia und Boule hatte ich bereits hier erklärt. An der Kasse werden Kugel verliehen, falls ihr selbst spielen möchtet. Das Haus ist umgeben von einem Skulpturengarten und einem Mega-Ausblick auf die Alb.

Der aktuelle Börsenkurs

Auf der Terrasse steht ein übergroßer Astronautenhelm und ich habe leider vergessen zu fragen, ob es sich um ein Sitzmöbel handelt. Falls ihr es wisst, schreibt‘s bitte in die Drukos!

Innen ist das Betongebäude – Kombination aus Wohnhaus und Museum – viel größer, als es von außen wirkt. Weißer Boden aus Marmor-Kiesel, weißer Steinway-Flügel, feinstes 60ties Mobiliar. Man kann auch in den Wohnbereich reinschauen: Bücher und Stereoanlage stehen noch in den Regalen, ebenso wie das Teeservice nach Entwürfen von Walter Gropius auf dem Wohnzimmertisch.

Das Wichtigste im Haus ist die Kunst und hier schließt sich wieder der Kreis in den Kessel: Das Ehepaar Domnick hatte seine Privatklinik für Psychiatrie in der Gerokstraße auf der Gänsheide. In der Nachbarschaft lebte auch Willi Baumeister. Dessen Bilder und viele weitere Werke der Avantgarde der abstrakten Kunst, kauften sie für ihre Sammlung, immer mit der Absicht, sie auch wirklich anderen zu zeigen.

Um die 1.500 Gäste kamen deshalb ab 1967 jedes Jahr in den Genuss eines Nachmittags oder Abends in ihrer Villa in Nürtingen.

Endlich mal ein cooles Buffet-Bild!

Ottomar Domnick war außerdem Filmregisseur, seine Frau machte den Schnitt. Sie spielten und hörten Musik und reisten gerne. Er liebte schnelle Autos und war einer der Ersten, die jemals bei Porsche ein Auto abgeholt haben. Ein echter (selbstfinanzierter) Influencer also, bevor es offiziell welche gab.

Die Sammlung Domnick gehört zu den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg und kann immer sonntags von 14-17 Uhr besichtigt werden (im Sommer auch an Samstagen und feiertags). Eintritt inklusive kurzer Einführung 8€.

Für einen richtigen Sonntagsausflug bitte den Bus 74 ab Degerloch über Filderstadt Richtung Nürtingen nehmen. Die Haltestelle „Hardt“ liegt direkt unterhalb der Villa.

Sammlung Domnick, Oberensinger Höhe 4, 72622 Nürtingen

5 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.