Dolly Parton Challenge Ostendplatz

Hätte DJ Elbe mir nicht vor ein paar Tagen kurz erklärt, wie die Dolly Parton Challenge funktioniert, würde ich immer noch im Halbdunkel tappen, was man überhaupt machen muss, um teilzunehmen.

Daran sieht man mal, wie alt ich bin/wie detoxed ich digital bin.

Ausgerechnet Dolly Parton! Ausgerechnet DJ Elbe! Die letzte Challenge, an der er (und ich auch) aktiv teilgenommen haben, war glaube ich: keine! Kann mich an keine einzige erinnern. Weder Ice Bucket Challenge noch Planking. Weder Mannequin Challenge noch Harlem Shake noch #10yearschallenge.

Ja okay, Face App hab ich ausprobiert. Und jetzt weiß der Chinese, wie ich in alt und in ganz alt aussehe. Congrats.

Mein großes Ziel ist es jetzt, dass die nächste kollektive, digitale Herausforderung komplett an mir vorbeigeht. Und ich nicht mal davon höre.

Gerade habe ich eine Frau mit rosa Haaren und weißem Kampfhund gesehen. Und ich möchte alle unsere 4 Millionen Follower auffordern, jetzt ein Foto von sich mit weißem Haar und rosa Hund zu posten #kesseltvpinkpitbullchallenge.

Oder wir machen die Challenge: versuche mal, Stuttgart-Ost auf deinen Fotos nicht aussehen zu lassen wie Berlin-Kreuzberg! Mir ist das heute bei einem kleinen Zwischenstopp wieder mal nicht gelungen #kesseltvDerOstenKommtChallenge.

Elon Musk gefällt das.
Das ist witzig, weil…es ja seit Netflix und PornHub gar keine Videotheken mehr gibt und das hier ein Kunstprojekt ist.
Save the Date. Radiohead am Ostendplatz.
Und das ist witzig, weil es das Witzemann ja an anderer Stelle auch gibt und sich bestimmt der ein oder andere Künstler – zum Beispiel am 12.2 Kiefer Sutherland – verfährt. Und dann flucht, why the fuck ihn der Booker in einem fucking Blumenladen spielen lässt, bis sich das Missverständnis aufklärt, die Fans aber in der Zwischenzeit schon stinkig das andere Wizemann verlassen haben und er dann vor leeren Rängen spielen muss aber das beste Konzert seines Lebens spielt, besser als 24 und Flatliners und die Beziehung mit Julias Roberts zusammen. Neue Challenge: spinnt diese Story im Internet selber weiter und postet sie und nominiert einen Freund, der sie dann wiederum weitererzählen muss…
Wallfahrtstätte am Ostendplatz: Harry Kochs Geburtshaus. Dem Blog Vertikalpass gefällt das.
Das wiederum ist sauwitzig (!) weil manche Stuttgarter ja sogar Tierfleisch essen müssen.
Alles an diesem Bild!

Übrigens – und damit diese Bildunterschrift nicht so lieblos klingt wie von der STZ (“Weitere Gäste bei der Party neulich”): durch das Interweb musste ich eben erfahren, dass es auch die Challenges “Muskatnuss schlucken”, “Pralle Lippen mit Staubsauger herstellen” und “Wir zwei auf den Gleisen” gibt. Geil, alle drei komplett an mir vorbeigegangen. Ziel erreicht.
Bandscheibenprobleme für Wochenblattausträger incoming.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.