Die Zehnerjahre: Der große KTV-Jahrzehnt-Rückblick (powered by SAT1 & RTL)

Raketenwissenschaftler und Unterarm-Tätowierer wissen: Ein Jahrzehnt endet nur alle zehn Jahre, jedes Jahrzehnt ist ein ganz besonders Jahrzehnt und wo ist eigentlich der große SWR1-Rückblick? Kommt der erst in der letzten Woche des Jahres? Mit Phil Collins aber dann bitte.

Deutschlands größter Rückblick-Blog ist da besser aufgestellt und startet die erste Jahrzehnt-Review in der Geschichte von KTV. Vielleicht unser erstes und letztes vollendetes Jahrzehnt überhaupt, deswegen.

Das Morning-Briefing an die REDAKTION ging damals so:

Liebe BLOGGERGEMEINDE,
mir kam die total geniale Idee, die noch keiner jemals je zuvor hatte: ein
Jahrzehntrückblick auf KTV. Pro Jahr ein Post. Unser erstes volles
Jahrzehnt. Ob viele weitere oder überhaupt noch eines folgen wird –
man weiß es ja nie. GENIAL!

Weiterhin dachte ich mir, jeder sucht sich ein oder zwei Jahre raus,
über die er schreiben will. Muss auch nicht zwingend
stuggiboogiewoogig sein, sondern was einen z.B. im Jahr 2013 bewegt
hat. Oder 2015. Oder eben ein klassischer Jahresrückblick. Das Format und Gestaltung würde ich offen lassen.

Herausgekommen sind lyrische Gedichte, selbstgemalte Bildgalerien, episch gebaute Gifs und ein Roman über die Kehrwoche im Jahr 2014. Quatsch. Sondern Quatsch wie immer.

Von Cro bis Grüne, von S21 bis RIN, von Röhre bis Suite, von Desktop bis Mobile, vom chinesischen Schriftzeichen bis Gesichtstattoo, vom Campout bis Supreme, von G-Klasse bis Radweg, von E-Scooter bis Flugtaxi, von Gerber bis DOQU, von Nokia bis iPhone, von Inhalt bis Mondkalender, von Insta to Insta-Café, von Floskel und Klickliste, wir haben die Gifs. Und natürlich gilt wie eh und je: MAN DARF GESPANNT SEIN.

Folgen sie uns jetzt die nächsten Tage bis Weihnachten in das Zentrum des Blog-Moshpits, wenn wir alle aufeinander zu rennen und das Jahrzehnt group-huggen, DFDI.

2010 Britta
2011 Martin
2012 Thorsten
2013 Geiger
2014 Setzer
2015 Britta
2016 Thorsten
2017 Setzer
2018 Martin
2019 Geiger

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.