Beschlossen: Stuttgart bekommt einen “Nachtbürgermeister” (m/w/d)

Die Idee kreist schon länger durch die Stadt und wurde jetzt im Doppelhaushalt 2020/21 gestern beschlossen: Stuttgart bekommt eine(n) Nachtbürgermeister*in. Die Stelle soll nächstes Jahr ausgeschrieben werden. Mehr zu den Haushaltsbeschlüssen auf StZ.

—-

Auszug PM Stadt Stuttgart: Die Landeshauptstadt schafft eine Schnittstelle für die Koordinierung von Nachtleben und Nachtökonomie – einen so genannten „Nachtbürgermeister“. Dafür stehen jährlich 185.000 Euro bereit, damit sollen Sachkosten gedeckt sowie eine 0,75-Stelle geschaffen werden. Die Abteilung Wirtschaftsförderung wurde vom Gemeinderat mit der Ausgestaltung des neuen Aufgabengebietes beauftragt. Im Frühjahr soll dazu gemeinsam mit Vertretern aus Politik, Verwaltung, Interessensvertretern und Stadtgesellschaft ein Workshop stattfinden.

Pressemitteilung dazu vom Clubkollektiv:

Liebe Medienvertreterinnen, liebe Medienvertreter,
heute wird im Gemeinderat über die Schaffung von Stellen für das Nigth Mayor- / Koordinierungsstelle Nachtleben-Konzept entschieden. Auf Initiative des Club Kollektiv Stuttgart wurde schon im Rahmen unseres Positionspapier dieses Konzept an den Gemeinderat getragen. Das Positionspapier forderte damals zwei volle Stellen. Für die Ansiedelung wurde das Kulturamt angedacht.

Nach intensivem Austausch mit dem Gemeinderat, haben einige Fraktionen Anträge zu diesem Konzept für den Doppelthaushalt 20/21 eingebracht. Der finale Antrag, welcher fraktionsübergreifende Unterstützung gefunden hat, sieht insgesamt 185.000,00 € für dieses Konzept vor. Eine repräsentative Stellen, den Night Mayor, und eine Koordinierungsstelle in der städtischen Verwaltung angesiedelt bei der Wirtschaftsförderung Stadt Stuttgart. Dieser wurde heute positiv abgestimmt.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.