20 Jahre Chimperator am 19.12. im Wizemann

Viele, viele Jahre bevor andere deutsche Rapper den Affen aus dem Zoo gelassen haben, wĂ€hlten drei Stuttgarter den Schimpansen als Logo fĂŒr ihr neu gegrĂŒndetes Label: Chimperator. Discogs sagt:

German hip hop label, founded in Stuttgart, Germany in 1999 by Sebastian Andrej Schweizer, Christian SchÀdle and Steffen Wendelstein. 

Apropos Discogs: WĂŒhlt man sich durch die Chimp-Diskographie, Memories pur , damals, frĂŒherℱ, als noch CDs an die Presse versendet wurden, erste (und einzige) Kesselkost, erste (und einzige) Supreme Techtics, erste Kodimy, erste Plan B (Bartek) & Maeckes, aus denen spĂ€ter die Orsons werden sollten (erstes Orsons-Album erschien 2008 auf Chimp), habe ich alles noch daheim rumfahren, muss ich mal raussuchen. Findet mal auch relativ wenig online von, wie z.B. das Supreme Techtics-Snippet.

War viel gutes Zeug dabei, wenn auch zunĂ€chst immer nur so mittelmĂ€ssig erfolgreich. Wie sich das dann Anfang dieses Jahrzehnts gedreht hat, weiß jeder, es sei ihnen immer alles gegönnt gewesen und an dieser Stelle gibts das erste Gebi-Bussi.

Nun stehen wir also am Ende eines Jahrzehnts und Chimperator hat das das zweite Label-Jahrzehnt vollgemacht und feiert dies kurz vor Weihnachten im hauseigenen Ruderclub Wizemann. Im Gehege und auf dem Sonnendeck: Alle Acts, Affen und Artverwandte. Roll die Bowle rein.

Man beginnt den 19.12. mit einer (gesitteten) GesprÀchsrunde und lÀsst, moderiert von Miriam Davoudvandi und Jan Wehn, 20 Jahre Chimperator Revue passieren. Abends on stage: Alle. Oder:

Die Orsons 
OG Keemo 
Tua
Cyber-Gen
Esther Graf 
Weekend
Ify Knows 
NeunfĂŒnf 

Danach geht’s ĂŒber in die traditionelle Chimperator-Betriebsfeier, aber ohne Betriebsrat und mit Bowle. Nice one: Der Gewinn dieser Veranstaltung geht an den den deutschen Verein Sea-Eye e.V., die sich um zivile Seenotrettung im Mittelmeer kĂŒmmern und gerettete GeflĂŒchtete einem geregelten Asylverfahren zufĂŒhren.

Auch schön, da wĂ€ren wir nochmals am obigen Punkt, “online nicht verfĂŒgbar”: An diesem 19.12. werden mehrere Klassiker ausm Chimp-Katalog auf Streaming-Plattformen gestellt, die es bislang nicht digital gab und auch physisch vergriffen worden sind. Wie gesagt, ich hab noch paar CDs daheim, HALLO DISCOGS.

Alles Gute von uns.

Tickets fĂŒr das JubilĂ€um gibt’s ab sofort fĂŒr knapp 25 Euro auf www.chimperator-tickets.de.

P.S.: Neues OG Keemo, Album kam neulich raus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.