Wochenende mit Käsetoast

Triff mich jetzt beim Tinder-Date in einer Slow Gastro ihrer Wahl und erwischt mich dabei, wie ich dem Date erzähle: 10 Gründe, warum wir Käsetoast total gut finden. Bonusgrund 11: Käsetoast ist nur einmal im Jahr. Oder öfters. Aber immer mit Cocktailsoße. Oder Co2-Soße und herzlich willkommen in der neuen, autofreien Eberhardstraße, vielleicht dazu später mehr, hier wird jedenfalls das Konzept “Lebenswerte Stadt” umgesetzt. Bis auf Lieferverkehr keine Autos mehr, viel Mensch, Rad, hocken, rocken, flanieren etc.

Schlägt sich vielleicht auch positiv für die angedockte Bar-Club-Landschaft aus. Das Ice, das White, der Superjuju sowie das Korridor in der Altstadt, ziehen an dem Wochenende an einem Strang und organisieren das “Internationale Digitalkunst Festival”, mehr Infos hier.

Im White finden vor dem Abendprogramm auch noch Special Events statt. Und dann halt raven ab 23 Uhr, Freitag dies…

…eigentlich machen MC Bruddaal und Körpa Klauz ja auch Digitalkunst. Irgendwie zumindest. Am Wochenende gehen sie auf jeden Fall aber auf Kneipentour.

Straubi feiert das Release der achten Opera-Ausgabe, präsentiert wird in der Buchhandlung WaltherKönig und gefeiert im 1. Stock.

Johnny Rakete wärmt das Kupfer auf….

…bis die Entourage übernimmt…

….und in der Nachbarschaft im Lehmann steigt die IGNITE #001. Thomas Schumacher kannste immer buchen.

Genauso. wie Thomas Kaden…

…oder Magdalena, die Schwester von? RATESPIEL! Wer’s richtig errät, bekommt einen 15%Rabatt Gutschein bei der ARAL Filiale aufm Mond.

Die Container-Leute rampen und raketen…

…im Oberstübchen sind Territory aka Thorsten und TKZ mit Bass…

…und im Romantica wird gerumpelt.

Samstag, der geile Schiller stellt aus, Japan früher und heute (Früher-Bilder von seinem Dad, Heute-Bilder von ihm). Wo? Keine Ahnung, warum steht das nicht auf dem Flyer?

Ah, im Raum für Fotografie in der Moserstraße. Mehr Infos hier.

SevenOh feiert 17jähriges in der PP-Base…

Gepostet von SUPREME am Dienstag, 12. November 2019

…und im Billie wird gebadet ohne Schaum…

…und im Ice sind Bella und NotDavid aus Hamburg zu Gast, glaub die waren schon mal da.

Der immerimmergeile Crypt, der Ende des Monats noch sein 20jähriges DJ-Jubi feiert (Schräglage) widmet sich diesen Samstag mit Kollege Lowz den 90er Classics.

Im Mos sind Kill Email und Billa Quase aus Griechenland live zu Gast, Koordinatensystem irgendwo zwischen DnB, Funk, Dub, HipHop etc.

…das Mos/OS hat übrigens ein neues Soundsystem und eine neue DJ-Kanzel.

In der SL ist die Faded und ich hoffe sehr, dass ich da am Samstag irgendwann lande, weil ich mag den Sound…

…und die Ottens sind im Suessholz…

…und im White wird gelosted….

…und im Kowa Alvin mit Anna aufm Main und zwei Debütanten aufm 2nd Floor.

Das Proton hosted am So-Morgen noch ne Boris Brejcha-After, der am Samstag in den Wagenhallen ist, die wiederum sold out sind, auch so ein krasses Phänomen der Kerle.

Außerdem liest am Sonntag der Setzer im Merlin aus seiner Kindskopf-Kolumne zur familienfreundlichen Zeit um 11:30 Uhr.

Da ratz ich noch, weil ich bin auf Tour. Auf großer Tour. Beim Thorsten im Jones eiern wir bestimmt auch rein, Prost ihr Fickfrösche und alles Gute.

3 Comments

  • Gregor sagt:

    Gerade bei Google über die Bewertungen vom Proton gestolpert und da wird davon berichtet das ausländische Gäste einen Pfand von 70 Euro hinterlassen müssen, habt ihr dazu mehr Infos ?

  • martin sagt:

    Hab mir das Mal auf Google durchgelesen und direkt drunter wurde ja schon kommentiert (Missverständnis) und hab auch mit Patze telefoniert, also das ist natürlich Quatsch. Bei dem Gast scheint etwas schief gelaufen zu sein. Das Proton hat ja immer noch das Getränkekartensystem (wie im Park z.B. auch) und die Karte hat einen Wert von 70 Euro und da lief wohl was durcheinander bei jenem Gast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.