Diesen Samstag in der Staatsgalerie: Junge Nacht 2019 “Disco Tiepolo”

Die Junge Nacht in der Staatsgalerie ist der Herbst-Event-Blockbuster ohne Sat1- und RTL-Präsentation und das seit sieben Jahren. Starke Off-Location trifft auf (elektronische) Musik, Drinking und Dancing. Die Kunst hängt schon da. Bei der Jungen Nacht 2019 dreht sich alles um die aktuelle Sonderausstellung in der Staatsgalerie. Nein, nix von und mit Bansky, von dem hängt da nur ein (super) Bild, das macht keine Sonderausstellung (WICHTIGES MUSEUMSWISSEN), sondern gewürdigt wird “Tiepolo – der beste Maler Venedigs”, so der Titel.

Ob Tiepolo der beste Maler Venedigs war oder doch Keith Haring, ich weiß es nicht, Hauptsache Italien in der Konrad-Adenauer-Straße. Und Hauptsache man bringt die (jungen) Leute ins Haus und leitet sie durch das Haus. Das schafft die Junge Nacht.

Bild: Junge Freunde Staatsgalerie

Die Ausstellungsräume sind bis Mitternacht geöffnet. Als neuen Unterhaltungsprogrammpunkt vor dem Rave gibt es – eine interaktive Quizshow von Sara Dahme und Andreas Vogel (Erfinder der SuperSoundSculpture), außerdem Kurzführungen, Bilderschnitzeljagd, eine Fotobox und vor allem eben ballern bis morgens.

Main Act Perel (Top-Frau, mag immer noch ihr Album auf DFA) führt die hochwerige Junge-Nacht-DJ-History (bislang am Start Kasper Bjorke, Tornado Wallace, Young Marco, Fantastic Man und Gilb`R) weiter, Support kommt von Mitorganisator Igor Tipura und Tattis-Finest Technobeton. Boomer Yaw ballert auf dem Secret Floor und Video Jericho visualisiert das Event und die Bar Paul & George visualisiert deine Leber.

Eintritt ist für Mitglieder Junge Freunde Staatsgalerie frei, Gäste 15 Euro. Aktion: Die Mitgliedschaft bei den Jungen Freunden Staatsgalerie kostet am Abend der Jungen Nacht für alle einmalig nur 25 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.