Pray for Aramark: VfB gegen Bistro Boys Bochum

Montagabend, welch gute Laune: Endlich wieder U11, endlich wieder Fu├čball. Die st├Ąrkste 2. Liga der Welt, welches Land eine st├Ąrkere 2. Liga hat, soll den ersten Krombacher-Plastikbecher werfen. Spa├č, die haben daf├╝r bestimmt Peroni. Was es auch nicht besser macht. A) weil halt Peroni und B) Peroni = Nestl├ę!!!1!1!1!1

Die Twitter-Gang hat gestern jedenfalls wieder einige Quadratzentimeter Regenwald gerettet und das ohne Bubat├Ąschle oben, how peinlich wie Christoph Sonntag. Aber ich denke, die Leute, die Christoph Sonntag totally lustig finden, finden auch Sixplastikkrombacherpacks-Halterungen witzig.

Nochmals kurz zu Krombacher:
Niemand: …
Neckarstadion: Krombacher Bier & Aramark
Mit einem Schuss Ensinger-Bandenwerbung ging’s grad so. Powered by EnBW.

Das Spiel ging besser. Zumindest die ersten 30, 35 Minuten. War mir nicht ganz sicher, ob das Stuttgarter Fu├čball ist da aufm Rasen oder elf V8 G-Klassen in Memory of Ina. Da war sehr viel Dynamik und Flottness im Fahrwerk und sehr wenig Hurensohn-Rufe im Familienblock. Didavi gefiel mir und hat sich f├╝r seinen starken Einsatz belohnt #kickervoice.

Weitere Beobachtungen: Badstuber kickt fast auf CL-Niveau (goutierten wir mit lauten Hoooolgeeeeeer-Rufen). Teenies fordern vehement Mario Gomez. Wenn Mario Gomez eingewechselt wird, steht das ganze Stadion auf, bis einer weint vor Emotional-Overkill (90. Minute). Beim 2:1 kam ich gerade zur├╝ck von der Toilette und habe den Jubel aufgenommen (Montagsstadiong├Ąnger Level 100).

Das 1:1 fiel just w├Ąhrend unserer ausf├╝hrlichen Ina-Psychoanalyse (“die Zuber ist aber noch…”), wer von welcher Spielerfrau geblockt wurde und wie es wohl f├╝r Denis nach der Autobahnausfahrt Hannover beruflich weitergeht (“Lehre bei Maschmeyer”).

Nach dem 2:1 wurde es aufm Platz bissle fad, aber im Familienblock nie langweilig, auch wenn uwebogenÔäó aktuell im Urlaub weilt. Wir sendeten unerm├╝dlich weiter, STN-TAKEOVER.

Meanwhile forderten die Bistro Boys Bochum mehr Einsatz und ein Bistro Baguette von Dr. Oetker f├╝r die Heimfahrt-Tupper, weil morgen alle wieder beim Starlight Express schaffen m├╝ssen.

Okay, sie merken schon, die Nacht in der Boa war noch sehr lange, genauso wie sich der Weg von der U11 r├╝ber zur U9 etwas in die L├Ąnge zog. Daf├╝r aber auf einer Stra├čenspur gelaufen, feels like autofreier Sonntag auf der Theo.

Den Rest lesen sie bitte in der Twitter-Recap und wir sehen uns im Fr├╝hjahr wenn es wieder hei├čt: Aramark pr├Ąsentiert das Montagsspiel in der Boa. Bleiben sie uns troy.

P.S.: Status Quo am 19.9 beim SWR Pf├Ąnnle.

2 Comments

  • King Korny sagt:

    Herzle daf├╝r!
    Liest sich fast, als w├Ąr man selbst dabei gewesen.

  • stadtteil sagt:

    k├Ânnte man das catering soweit ausbauen, dass das stadionticket zb 10ÔéČ mehr kostet und der Besucher daf├╝r mit aramrkessen f├╝r eine woche zwangsern├Ąhrt wird und daf├╝r muss ich deren dreck auf dem messe nicht mehr essen, weil ein guter caterer daf├╝r dahin kommt?

    aramark ist wirklich die totale pest. ich glaube sogar mc donald┬┤s w├╝rde die messemitarbeiter besser ern├Ąhren, als das was diese armarkleute da jeden tag auftischen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.