Neues Layout: LIFT all new

Stadtdurchblick mit LIFT since 1991.

Circa/spätestens alle fünf Jahre muss man sein Medium neu designen. Nach dieser Regel hätten wir dieses Jahr auch relaunchen müssen, wobei, nee, war ja 2015 zuletzt oder doch 2014? Ich weiß es nicht mehr, egal, ist noch gut so, das kommt mit ins neue Jahrzehnt. Was geht eigentlich Silvester?

Das Stadtmagazin LIFT hat die Infos und wir haben die Bilder. Spaß, haben die natürlich auch, und das schon viel länger und besser als wir, nämlich seit 1991, als man noch einen Kodak-Film zum Entwicklen bringen musste. Das LIFT-Bildarchiv dürfte grandios sein. Vielleicht mal einen Instawalk durchs Archiv anbieten? Ich würde mich direkt anmelden.

Genug Eventmanagement, jetzt Studiengang Design. Das LIFT hat also nach (glaub) fünf Jahren das ganze Ding neu durchgebürstet und die Entschlackungskur fortgesetzt. Leerraum is King, damit der Content Kaiser bleibt. Minimaler als ein Track von Robert Hood, Zwei-Spur-Techno ruled einfach.

Ansonsten bleibt alles gleich, auch der Preis, 2,70 Euro, dafür bekommt man in Stuttgart sonst nicht mehr viel und im LIFT dafür richtig viel. Content, Content und Content und nochmals Content und den 10-besten-Eisdielen-Quatsch bekommst du eh woanders. Auf Platz 1 ja immer dieselben, nämlich die Langnese Eistruhe aufm Killesberg.

Kessi liebt LIFTie und LIFT gibt’s an jedem Kiosk der Welt, wenn diese Welt im Großraum Stuttgart liegt. Oder als Abo. Digitale Pfade, follow now wie rivers:
HP
FB
Insta

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.