Kunst zum Semesterende

Man weiß es ja nicht, ob Banksy mal Kunst studiert hat, bevor der Schredder zum Einsatz kam. Stuttgart hätte für ein fundiertes Kunststudium jedenfalls einige Adressen zu bieten gehabt! Und das Beste für Nicht-Künstler und Kunstinteressierte daran ist, dass zum Semesterende bei allen staatlich geprüften “Future Banksies” traditionell Sommerfest gefeiert wird.

Die Werkstätten und Ateliers in den Akademien sind dann einen oder mehrere Tage offen, die Wege sind kurz. Hinter jeder Tür gibt es was Neues zu sehen. Gratis Kunstgenuss, manchmal vielleicht noch nicht ganz perfekt, aber auf jeden Fall ohne Warteschlangen oder Fahrten in vollgestopften Bussen.

Die Studierenden an der Merz-Akademie zeigen am Samstag, den 13. Juli 2019, was sie dieses Jahr aus der Verbindung von “Medienkultur und Kulturtheorie” gemacht haben und ihr solltet schon allein wegen des Geländes mal vorbeischauen (und weil der Osten kommt!).

Merz-Akademie Sommerfest
Sa. 13. Juli, Kulturpark Berg, S-Ost
facebook-Event

Der Platzhirsch thront derweil weiter auf dem Killesberg: Die Staatliche Akademie der Bildenden Künste, Ausbildungsstätte für “Architektur, Design, Kunst, Künstlerisches Lehramt und Kunstwissenschaften-Restaurierung”.

Die Aka-Gebäude am Weißenhof sind ehrwürdig und teilweise auch sehr strapaziert, aber das fördert wahrscheinlich die Kreativität. Gezeigt wird wirklich alles, was die bildende Kunst zu bieten hat und dazu wird noch die ein oder andere Performance performed. Letzteres verschwimmt dann in der Regel im Laufe der drei Abende des “Rundgangs” mit der Realität. Sehr sehenswert und auch respekteinflössend, was den Studierenden so alles einfällt.

Rundgang 2019 der Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart
19., 20. und 21. Juli

facebook-Event

P.S. : Das Akademie-Fest am Schloss Solitude war schon Ende Juni (was daran liegen könnte, dass man dort nicht studieren kann).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.