Stuttgart am Meer 2019 am Stadtpalais

Aufbau 2018.

Mobile Surferwelle, künstlicher Wasserbereich und, neu, ein Stadtdschungel neben jenem Wasserbereich: Auch diesen Sommer rückt Stuttgart dank dem StadtPalais ein kleines bisschen näher ans Meer. War ja auch geil letztes Jahr und der Sommerhit 2018 (neben “Sunshine Reggae” von Laid Back natürlich). Und rückte das neue StadtPalais finally in den Fokus, gerade auch bei diesen berühmten “jüngeren Leuten”.

Dieses Jahr kooperiert man außerdem mit der Internationalen Bauausstellung 2027 (IBA’27) und will ” auch die städtebaulichen Perspektive einer Stadt am Meer diskutieren”, so Schirmherr Fritz Kuhn. Soviel kurz zur einer Theorie (mehr unten in der PM). Viel wichtiger aber immer: Wasser, Food, Drinks, Musik sechs Wochen lang. Das finale Programm kommt noch.

Fun Fact aka Haushalt-Fact: Die einst für das Düsseldorfer New Jazz Festival vorgesehenen (und viel diskutierten) 80.000 Euro Fördergeld fließen nun in das StadtPalais-Sommerevent. Top gedeichselt, Gemeinderat.

Stuttgart am Meer 2019
18. Juli bis 08. September, Mo – So 10 bis 18 Uhr
StadtPalais – Museum für Stuttgart und Museumsgarten
FB-Event

Bild Jaytext

—-

Startklar für den Stuttgarter Sommer: Vom 18. Juli bis zum 8. September 2019 feiert das StadtPalais – Museum für Stuttgart in Kooperation mit der IBA’27 das urbane Sommerfestival Stuttgart am Meer. Oberbürgermeister Fritz Kuhn übernimmt die Schirmherrschaft der Veranstaltung.

Stuttgart am Meer geht in die zweite Runde: Der Bereich vor den Treppen des StadtPalais und der Museumsgarten verwandeln sich diesen Sommer wieder in eine urbane Oase für alle Stuttgarterinnen und Stuttgarter.

In Kooperation mit der Internationalen Bauausstellung 2027 StadtRegion Stuttgart (IBA’27) entsteht ein Festival, das mit zahlreichen Veranstaltungen, sportlichen Aktionen und Diskussionen dazu einlädt, ein nachhaltiges und liebenswertes Stadtleben mitzugestalten. Oberbürgermeister Fritz Kuhn ist dieses Jahr Schirmherr des Festivals.

Fritz Kuhn sagt: „Stuttgart am Meer – was für ein überraschender Titel! Denn wer verortet Stuttgart schon am Meer? Das StadtPalais hat mit der Aktion im vergangenen Jahr einen echten Volltreffer gelandet, den wir dieses Jahr nochmal übertreffen wollen. Denn in diesem Jahr weiten wir den Blick und wollen auch die städtebaulichen Perspektive einer Stadt am Meer diskutieren. Dafür konnten wir die IBA 2027 gewinnen, ich bin sicher am Ende dieser sieben Wochen stehen ganz neue Ideen für die Zukunft Stuttgarts.“

Dr. Torben Giese, Direktor des StadtPalais – Museum für Stuttgart, freut sich auf Stuttgart am Meer. „In Stuttgart am Meer geht es um gesellschaftliche Freiräume für die Stuttgarterinnen und Stuttgarter und darum, wie diese gestaltet sein könnten. Es geht um Orte, an denen die eigene Stadt neu erlebt und erfahren werden kann.“

Das StadtPalais vernetzt sich für das Sommerfestival mit Stuttgarter Kollektiven und Vereinen. Ein abwechslungsreiches Programm mit unterschiedlichen Akteuren soll Lust und Mut machen, die urbane Zukunft unserer Stadt mitzudenken. Es entsteht ein kreativer Freiraum für die Bürgerinnen und Bürger Stuttgarts.

Zwei Programm-Höhepunkte stehen bereits fest: Damit Stuttgart auch dieses Jahr am Meer liegt, gibt es erneut einen künstlichen Wasserbereich. Gute Neuigkeiten auch für alle Stuttgarter Surfer: Die mobile Surfstation lädt auch dieses Jahr wieder zum Wellenreiten an der B14 ein.

Neu ist in diesem Jahr der Stadtdschungel. Neben dem Wasserbereich wird es rund um das StadtPalais einen Urwald geben, in dem neue Frei- und Erlebnisräume inmitten der Stadt entstehen. So will das Festival die gebaute Realität spielerisch hinterfragen und die Potenziale für Wasser und urbanes Grün ausloten. Andreas Hofer, Intendant der IBA’27: „Uns ist es wichtig, Stuttgart am Meer mit dem Spannungsfeld zwischen Natur und Stadtraum eine städtebauliche Perspektive und damit einen konkreten Impuls für die Entwicklung Stuttgarts und der Region zu geben.“

Die urbane Oase mitten in Stuttgart wird mit Musik, Ausstellung, Speisen und Getränken abgerundet. Das genaue Programm wird in den nächsten Wochen bekannt gegeben.

Über die IBA’27
Die IBA’27 ist dieses Jahr erstmalig Kooperationspartnerin von Stuttgart am Meer. Die Bauausstellung sucht genau hundert Jahre nach Errichtung der Weißenhofsiedlung nach neuen Antworten auf die Frage: Wie leben, wohnen, arbeiten wir im digitalen und globalen Zeitalter? Die Nutzung gemeinschaftlicher Flächen und öffentlicher Räume spielt dabei eine zentrale Rolle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.