Rommels Benz wird versteigert – für einen guten Zweck

190E. Das E steht für Eskalation.

Noch bis zum Sonntag, 12. Mai ist die Sonderausstellung Manfred Rommel im Stadtpalais (2. OG, Eintritt 6,50 Euro) zu sehen. Für die Älteren, die es nicht mehr wissen und die Jüngeren, die es noch nie wussten und alle anderen, die jetzt das Gefühl haben, kein Like für diese Info vergeben zu können, kurzes Erklärbärlisteninternet: Manfred Rommel war der zweite Oberbürgermeister der Stadt Stuttgart nach dem 2. Weltkrieg. Von 1975 bis 1996. Rommel ist Ende 2013 verstorben.

Er hat während und nach seiner 21jährigen Amtszeit das hinterlassen, was viele Mensch gerne hinterlassen würden: Spuren. Bei Rommel waren es u.a. der (massive) Ausbau des Öffentlichen Nahverkehrs (Gründung VVS, Stadtbahn, S-Bahn), Flughafenerweiterung, das bis heute diskutierte Projekt S21, die Schleyerhalle sowie z.B. der Themenkomplex Integration oder die Förderung von Stuttgart als Kultur- und Sportstadt. Vieles was Rommel und seine Leute vor über 25 bis 45 Jahren auf den Weg gebracht haben, wirkt heute noch nach.

Als Symbol seiner Bescheidenheit und (schwäbischen) Sparsamkeit gilt sein Privatwagen, der in der Ausstellung zu sehen ist – ein Mercedes 190E, Modell W201, Baujahr 1982. Rommel ist davor Golf gefahren und “bis das ständige Bohren des damaligen Produktionschefs von Daimler-Benz, Werner Niefer, ihn erweichte und er endlich einen Mercedes kaufte. Doch ihm reichte auch ein 190er”, so der Mythos. Weitere Anekdote: Rommel hat seinen 190er zwei Wochen vor der offiziellen Vorstellung bekommen, also handelt es sich um einen der allerersten 190E überhaupt.

Wenn jetzt der eine oder andere (Mercedes)-Oldtimer-sorry-Youngtimer-Fan motorenölige Augen bekommt, btw die Innenausstattung…

…dann take your chance: Die Karre wird zum Ende der Sonderausstellung, am Sonntag, 12. Mai, ab 19:30 Uhr im Stadtpalais versteigert. Die Auktion ist bereits online. Der Erlös, so wünscht es sich die Familie Rommel, geht halbhalb an die Parkinson Stiftung sowie der Cosmic Elyah Bali Foundation e.V.. Rommel selbst ist an Parkinson erkrankt.

Der Daimler fährt noch (selbst gesehen). Wo man allerdings mit so einem alten Benziner noch fahren darf, weiß ich nicht. Oldtimer ist aber glaub egal, oder?

Sonderausstellung Manfred Rommel
Noch bis Sonntag, 12. Mai im Stadtpalais, 2. OG, Eintritt 6,50 Euro
Versteigerung Daimler 190e am 12. Mai ab 19 Uhr
Zur Auktion auf Eppli
Mehr Infos zur Sonderausstellung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.