Kurzclip zur Kommunalwahl 2019

Etwas Ironie hat noch nie geschadet und ehrlich währt am längsten, Unterarmtattoomodus off: Begleitend zur Kampagne “Meine Stimme für Stuttgart” wurde ein Kurzclip nachgelegt, “mit einem Augenzwinkern”, wie die Stadt betont oder wie infamous Anja Rützel sagen würde: In Stuttgart wird noch geschmunzelt.

Maxi führt uns durch die Stadt und zeigt die Sonnen- wie Schattenseiten der Landeshauptstadt. „Wir wollen Stuttgart realistisch und sympathisch rüberbringen”, so Stuttgarts First Pressesprecher.

Haja, ist doch ganz nett ist, meint Kollege Thorsten. Und das ist wohl das neue “man muss auch mal was gut finden”.


Klappentext:
Mit einem Augenzwinkern: Film zur Kommunalwahl-Kampagne Warum am 26. Mai wählen gehen? Diese Frage will dieser Kurzfilm beantworten, den die Landeshauptstadt Stuttgart im Rahmen ihrer Öffentlichkeitskampagne zur Kommunalwahl 2019 beauftragt hat.

„Bei dem Film haben wir bewusst auf Information mit einem Augenzwinkern gesetzt“, sagt Andreas Scharf, Leiter der Abteilung Kommunikation der Landeshauptstadt. „Wir wollen Stuttgart realistisch und sympathisch rüberbringen.“

Die Botschaft des Films: Damit auch künftig im Sinne der Bürgerschaft entschieden wird, ist Wählengehen wichtig. Denn die Entscheidungen des Gemeinderats sind für jeden Einzelnen in seinem eigenen Lebensumfeld spürbar – von Kita-Plätzen über neue Radwege bis hin zur Kulturförderung und vielem mehr.

Eine Kurzfassung kommt als Spot Anfang Mai in die Stuttgarter Kinos. Mehr Infos zur Kommunalwahl 2019 in Stuttgart: www.meine-stimme-fuer-stuttgart.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.