Endstation Indie-Nest

Der Plan war eigentlich wie folgt: Ich fahre ganz entspannt mit der S-Bahn zum Club Manufaktur und mache mich ein bisschen ├╝ber die seltsame Angst der Stuttgarter lustig, hinter Sommerrain g├Ąbe es nur noch (*G├╝nther ├ľttinger-Voice*) Wiesen und K├╝he.

Leider kam es ganz anders: Zurzeit ist auf der S2 der Endgegner im ├Âffentlichen Nahverkehr zu besiegen. Schienenersatzverkehr! Das ist dann selbst mit zu hart und ich lasse mich hin und zur├╝ck ein St├╝ck im Auto mitnehmen.

Es spielen heute die IDLES. Tagestip in allen relevanten Medien, auf allen Screens und seit Wochen ausverkauft. Dabei sind IDLES keine popul├Ąre Feelgood-Band, sondern eine Band mit ganz vielen Feelings.

Bitte lest bei gigblog oder auf kopfhoerer.fm nach, was tats├Ąchlich auf dem Konzert los war. Dort gibt es jeweils auch ├╝berragend sch├Âne Fotos.

Ich nutze den mir zur Verf├╝gung stehenden Platz statt dessen f├╝r eine generelle Liebeserkl├Ąrung an die Manufaktur: So ein gro├čartiger und wunderbarer Laden. Ich steh total auf diesen Beton-Stahltr├Ąger-L├╝ftungsrohre-Look im ganzen Haus.

Jeder einzelne Mensch, der hier mitarbeitet ist immer nett und hilfsbereit. Getr├Ąnkeausschank – mit besonders leckerem Bier – und Garderobe sind wieselflink. Der Sound ist super. Und f├╝r manchmal unrockbare Leute wie mich gibt es noch etwas besonders Tolles: Eine Empore, von der aus man beim Konzert alles sehen und nix mitmachen muss.

Ein Film aus dem vergangenen Jubil├Ąumsjahr 2018 zeigt, dass Subkultur immer schon ein Hard Knock Life war und ist und wer schon alles in der “Manu” gespielt hat.

Von mir jedenfalls 1000 Dank f├╝r jedes einzelne Konzert, das ich bisher bei euch gesehen habe. Ich w├╝rde jederzeit wieder hin gehen. Und ich hoffe, Leute, die noch nie was von euch geh├Ârt haben, tun das jetzt auch mal.

Zum n├Ąchsten ausverkauften Tagestip ist es ├╝brigens ein bisschen n├Ąher: Pascow am 23.4.2019 im Universum am Charlottenplatz. Wird gut. Auch ohne Schienenersatzvekehr.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.