10 Dinge, die ihr bei April-Kackwetter tun könnt

1.Wibi im Korbmayer suchen (sosad Emoji)
2. Mondkalendersprüche und andere Weisheiten von Influencerinnen auf Insta auswendig lernen – believe in yourself und dann kannst du alles schaffen (Herzleaugen)
3. Zuckersüsses Deko-Bändchen für eure Crackpfeife basteln
4. Pornhub Faves durchschauen und gegebenenfalls aus Fave-Liste löschen
5. MS Word zu MS Excel umcoden und wieder zurück

6. ExOne fahren und die Fahrgäste zählen
7. Überlegen, welche Drogen du im Sommer auf Festivals nehmen würdest
8. Überlegen, wie du dich vors Coachella-Riesenrad (kommendes Wochenende!) stellen würdest (Flamingobein? Ein Bein leicht angewinkelt und mit einer Hand am Pferdeschwanz ziehen? Kussmund? Peacezeichen einhändig? Beide Hände in die Luft strecken und beidhändig Peacezeichen (dazu screamen)? Sprungbild?)

9. Mit dem Lastenrad am Feuersee einkaufen und nach Ostend fahren, ausladen und dann wieder zum Feuersee und mit Öffentlichen wieder zurück nach Ostend (aber nur mit Regenmantel)
10. Ideen sammeln für neue Listen, für den Fall, dass am Wochenende die Sonne scheinen sollte: 10 Dinge, die du tun kannst, wenn im April überraschend die Sonne scheint

Bonusspiel wie VfB: Am Abriss-Fluxus anketten und demonstrieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.