Gefördertes Wochenende

Axel surft, der Habitat macht dicht wie AER Club, dafür kommt ein Five Guys ENDLICH nach Stuttgart und das Restaurant “Citizen Long” am Fruchtkasten eröffnet in den nächsten Tagen. Vielleicht kommt ja derdiedas Five Guys ins Habitat rein?

Der FB-Eskalation nach zu urteilen dürfte die Location gerade so ausreichen, 300 Sitzplätze reinzimmern und alle strong am adipösen. Aber schon bitte mit Barber-Shop in der Mitte. Und vielleicht einen kleinen Mini-Nachbau-AER-Club? Man wird sich ja wohl noch mal was wünschen dürfen – außer einen angehenden Milliardär natürlich.

Ich wünsche mir eine neue Kulturförderungsdiskussion und bin immer dafür, dass alle in Ruhe gelassen werden, die mit ihrem (kulturellen) Nachtbetrieb solide wirtschaften, ohne dabei auf städtische Hilfe angewiesen zu sein (besser gesagt, ja nie städtische Hilfe bekommen würden). Also nicht so wie das Theaterhaus, zum Beispiel. Also wie alle Läden, die jetzt gleich unten kommen. Mehr, besser und ausführlicher zu diesem Thema once again in dem legendären Brief von Setzer an Susi Eisenmann aus dem Jahr 2011.

FuK and hug life, ade Kulturpolitik und hello Weekend. Im FuK startet man zuerst mit einem Kreuzzug und dann mit den Betty Ford Boys. Den Kreuzzug-Typen oder die Crew kenn ich nicht, BFB dafür umso besser. Wann kommt das neue Album?

Samstag. Beste Modus. Wer Bock auf gute Küche und Rap hat, im Fais Dodo startet um 13 Uhr die HipHopKitchen. Mehr Infos auf FB.

Ach, in der SL sind noch die Drunken Masters. That’s it, Kulturförderung out. Bin heute im Transit. Freundlich gefördert von Mopeds und Shots. Powered by Kulturministerin Cardi B und Amtsleiter Drake. Alles Gute und happy Magnolien-Posts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.