Förster, bleib bei deinen Leisten

Konsequenterweise müsste man in diesen schnelldrehenden Zeiten jede Woche eine Art Recap machen – eine Kurzzusammenfassung, wie geil oder ungeil die abgelaufene Woche war. Spoiler: die KW 4 war schon wieder super – und wenn wir alle brav unsere Bowls aufgegessen haben, wird es die KW 5 wahrscheinlich auch.

Ein Highlight war dabei der Kommentar eines Internet-Nutzers, der unter ein Knutsch-Foto von Sophia Tomalla und Loris Karius schrieb: “Die hat auch schon mehr Eicheln gesehen als ein Förster mit 20 Jahren Berufserfahrung.” Kann man alles mal so stehen lassen.

Apropos Förster und stehen lassen: Grüsse gehen raus an den Mitarbeiter von Gravis am Technik-Schalter in der Lautenschlagerstrasse, der meine Frage, wie man ein neues MacBook mit einem älteren Monitor verbindet, mit “gar nicht” beantwortet hat.

Doof, denn ich mag mein in die Jahre gekommenes Display sehr. Farben gut, Optik gut, Größe optimal. Mir reichen die 24″ vollkommen. Schließlich will ich arbeiten, nicht angeben.

Ich verstehe ohnehin die Menschen nicht ganz, die sich einen XXXL-Flatscreen zuhause an die Wand hängen, um dann darauf mittelmäßiges Fernsehen zu gucken. Castingshows zum Beispiel werden ja nicht besser, wenn sie größer sind.

Der Fachverkäufer hatte für mein Anliegen jedenfalls nur eine Lösung. Und die sollte 599€ kosten und von LG sein. Dafür wäre der neue Monitor aber auch in der Lage gewesen, SDR-Inhalte in HDR-Qualität wiederzugeben.

Weil ich mich aber eigentlich zu 90% nur mit KTV-Inhalten in OK-Qualität beschäftige, bin ich in die Tiefen der Tutorials getaucht, um zu schauen, ob es nicht doch noch einen anderen Weg gibt.

Dieser Weg hat mich nun einige Lebenszeit mit ein paar Techniknerds mit Hautunreinheiten und 14,95€ gekostet. Ein relativ schlichter Adapter, den es laut Gravis gar nicht geben kann – und dem man seine Rocket Science nicht ansieht. Und er funktioniert 1a.

Von den gesparten 584,05 € könnte man sich jetzt eine Menge weißen Schokoladenlikör mit schwarzem Kaffee aus Irland kaufen – und hätte immer noch was übrig für ein paar Peperoni und eine TV Today. Wie der Mann an der Kasse hinter mir neulich, dessen Einkäufe wie ein Signature Move sagten: das wird wahrscheinlich ein ziemlich geiler Samstagabend.

Und wenn die TV Today ihn gut berät, kommt vielleicht sogar Sophia Tomalla darin vor.

2 Comments

  • martin sagt:

    “Der Fachverkäufer hatte für mein Anliegen jedenfalls nur eine Lösung. Und die sollte 599€ kosten und von LG sein. Dafür wäre der neue Monitor aber auch in der Lage gewesen, SDR-Inhalte in HDR-Qualität wiederzugeben.”

    geil 😀

  • Basti sagt:

    Das ist der Moment wo meinem G5 und mir das Herz vor Freude aus der Hose springen.
    Sehr Unterhaltsamer Beitrag, der förmlich zum Mitfühlen anregt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.