„Das hat Stil und ist arty.“ – Auf Kraftwerks Spuren

Unsere neue Gastautorin Britta liefert schon wieder ab und empfiehlt eine Reportage über Kraftwerk auf DLF-Kultur. Und träumt von einem Club namens Käsekuchen.

Eins weiß ich als Dauer-Leserin auf diesem Blog sicher: Die ktv-Gemeinde liebt Kraftwerk wie Dreijährige Peppa Wutz.

Eine Folge mit dem Zeichentrick-Schwein dauert fünf Minuten. Für diese Folge der Dlf Kultur „Deutschlandrundfahrt“ müsst ihr euch eine ganze Stunde Zeit nehmen: Wiege eines Weltsounds – Durch Düsseldorf auf Kraftwerks Spuren.

Das Creamcheese, Beuys und Kolja von der Antilopen Gang sind dabei. Die Herren dazwischen sagen mir persönlich nix, aber ich habe wirklich überhaupt keine Ahnung von elektronischer Musik. Bei Gentrifizierung versus Subkultur bin ich ganz gut im Bilde – das spielt in der Sendung natürlich auch eine Rolle.

In Kürze eröffne ich einen Club der „Käsekuchen“ heißt. Zur Eröffnung spielen „La Stuttgart“. Termin folgt.

P.S.: Wer Stuttgart schöner als Düsseldorf findet (was es wahrscheinlich auch ist) kann mit dem Regisseur (und Stuttgarter) Andres Veiel mit der „U-Bahn, die eigentlich eine Straßenbahn ist“, von Möhringen in den Kessel runter fahren.

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.